Bericht
Älter als 7 Tage

F-16 wegen Stromausfalles abgestürzt

F-16 der US Air Force
US Air Force F-16, © USAF

Verwandte Themen

SPANGDAHLEM - Der Absturz eines US-Kampfjets im Oktober in der Eifel ist durch einen technischen Defekt bei schlechtem Wetter verursacht worden.

Es habe kurz nach dem Start vom US-Flugplatz Spangdahlem einen teilweisen Stromausfall an Bord der F-16 gegeben, teilte die US-Luftwaffe am Dienstag auf Grundlage des Untersuchungsberichts mit.

Das habe zu einem Ausfall der Flug- und Navigationsinstrumente geführt. Auf diese sei der Pilot aber am Unglückstag des 8. Oktober wegen schlechter Sicht angewiesen gewesen.

Er habe sich daher bei dem Routine-Übungsflug mit dem Schleudersitz aus der Maschine gerettet. Er erlitt leichte Verletzungen. Der Kampfjet stürzte über einem Wald nahe Trier ab.

Das Flugzeug im Wert von 25,5 Millionen US-Dollar (rund 23 Millionen Euro) wurde zerstört. Über die Gründe des Stromausfalls wurden keine Angaben gemacht.

In Spangdahlem ist das 52. Jagdgeschwader stationiert: Es umfasst eine F-16 Kampfjetstaffel mit mehr als 20 Flugzeugen. Zur US-Base gehören rund 4.000 US-Soldaten.
© dpa | 11.02.2020 12:24


Kommentare (0) Zur Startseite
#15384

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden