Zwischenfall
Älter als 7 Tage

Keine Verletzten bei Notlandung in Kenia

LOKICHAR - Die Notlandung einer Turboprop in Kenia ist glimpflich ausgegangen - 54 Insassen konnten das Flugzeug unverletzt verlassen.

Wegen eines Triebwerksdefekts ist eine DHC-8-300 der Gesellschaft Fly540 am Freitag kurz nach dem Start auf offenem Gelände in der Turkana-Region notgelandet. Die 54 Insassen, Crew und Mitarbeiter einer Ölfirma, blieben laut örtlichen Medienberichten unverletzt.

Flugunfall in Kenia, © TSL

Die verunfallte 5Y-CGH war in der Vergangenheit viele Jahre Teil der inzwischen aufgelösten österreichischen Regionalairline Intersky.
© aero.de | 28.02.2020 12:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden