Airbus
Älter als 7 Tage  

A330neo mit höherer Masse fliegt

Airbus A330-900
Airbus A330-900, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Airbus hat am Freitag den Erstflug der A330neo mit einer von 242 auf 251 Tonnen erhöhten Abflugmasse durchgeführt. Die Nutzlast steigt um sechs Tonnen.

Airbus sieht in der verbesserten A330-900 "die perfekte Lösung für längere Transpazifik- oder Asien-Europa-Strecken".

Die A330-800 mit kürzerem Rumpf, die in einer Dreiklassenkonfiguration 220-260 Passagiere aufnehmen kann, wird mit der 251-Tonnen-Version sehr weite Pazifikstrecken erschließen und gleichzeitig die niedrigsten Sitzmeilenkosten in ihrer Kategorie bieten, so Airbus.

Im Gegensatz zur aktuellen 242-Tonnen-Version der A330neo verspricht Airbus eine Steigerung der Reichweite um 1.200 auf 13.300 Kilometer- oder sechs Tonnen mehr Nutzlast.

Airbus hat die 99%ige Ersatzteilkommonalität für diese A330-Neo-Versionen beibehalten, wobei die Erhöhung des maximalen Abfluggewichts durch eine Kombination aus gewichtsneutralen Verstärkungen und Fahrwerksanpassungen erreicht wird.

Modifikationen am Bug- und Hauptfahrwerk ermöglichten es den Airbus-Ingenieuren auch, die Überholungsintervalle (TBO) zu verlängern, so dass das vorherige 10-Jahres-Intervall auf zwölf Jahre ausgedehnt werden konnte.

Die erhöhte Startmasse der A330-900 wird voraussichtlich Mitte 2020 von den Luftfahrtbehörden zugelassen, gefolgt von der A330-800-Variante im Jahr 2021.
© FLUG REVUE - KS | 02.03.2020 07:55


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden