Krisenherd
Älter als 7 Tage

Airlines sagen weitere Italien-Flüge ab

Verwandte Themen

TURIN - Airlines nehmen weitere Italienflüge aus dem Programm. Air Malta, Austrian Airlines, Lauda, Ryanair und Wizz Air fliegen vorerst gar nicht mehr nach Italien.

Der Ausbruch des Coronavirus in Italien zwingt Airlines zur schnellen Anpassung ihrer Flugpläne. Air France und British Airways gaben am Dienstag eine Aussetzung aller Italienflüge bekannt, auch Air Malta will "bis auf Weiteres" nicht mehr nach Italien fliegen.

Die italienische Regierung riegelt wegen Corona weite Landstriche ab, das öffentliche Leben steht still. Bürger sollen Reisen soweit wie möglich einschränken.

Ryanair hat bereits alle Inlandsflüge in Italien ausgesetzt. Die Lufthansa-Tochter Air Dolomiti hat ihre Verbindungen zwischen Norditalien und Deutschland stark eingeschränkt.

Nach der von der italienischen Regierung am Montag landesweit verfügten Quarantäne nimmt die österreichische Ryanair-Tochter Lauda temporär alle Italien-Flüge aus dem Programm, ebenso die ungarische Wizz Air.

Betroffen sind bei Lauda in Wien zwölf, in Düsseldorf drei sowie in Stuttgart sechs Destinationen. Laudas Ziele in Italien umfassen Alghero, Bergamo, Bologna, Brindisi, Cagliari, Catania, Lamezia, Mailand-Malpensa, Neapel, Palermo, Perugia, Rimini und Rom-Fiumicino. Wizz Air bedient in Italien 20 und Austrian Airlines acht Ziele.
© aero.de, aero.at | 11.03.2020 08:07


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden