Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Trump: US-Regierung könnte Anteile von Airlines übernehmen

US-Präsident Donald Trump
US-Präsident Donald Trump, © United States House of Representatives - Office of Paul Gosar, PD

Verwandte Themen

WASHINGTON - Die US-Regierung könnte sich nach Meinung von Präsident Donald Trump im Zuge eines Rettungsprogramms an strauchelnden Fluggesellschaften beteiligen. Die USA könnten es nicht zulassen, dass die Airlines wegen der Coronavirus-Epidemie Pleite gingen, sagte Trump am Donnerstag im Weißen Haus.

Falls die Regierung Fluggesellschaften mit Krediten oder Direkthilfen unterstütze, könne sie sich auch an ihnen beteiligen, sagte er. "Wenn wir das nicht machen, hätten wir keine Airlines mehr", sagte Trump.

Fluggesellschaften sind von der Coronavirus-Pandemie besonders schwer betroffen. Im riesigen Konjunkturpaket des US-Kongresses sind auch Milliardenhilfen für Airlines vorgesehen. Ob es sich dabei um Kredite, Direkthilfen oder eine Mischung aus beidem handeln würde, war zunächst noch unklar.

Der Senat hatte das Konjunkturpaket, mit dem rund 2 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft gepumpt werden sollen, am Mittwochabend beschlossen. Die Zustimmung des Repräsentantenhauses wurde an diesem Freitag erwartet.
© dpa | Abb.: PD | 27.03.2020 05:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.03.2020 - 11:22 Uhr
"America first" eben, wird von DT doch immer wieder propagiert!

Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun? Es wird auch in Deutschland darüber gesprochen, dass man evt. einige Unternehmen durch staatliche Hilfe, auch durch Teilverstaatlichung retten muss.

Das ist jetzt kein Thema, wo man Trump einen Vorwurf machen kann....
Beitrag vom 27.03.2020 - 11:19 Uhr
"America first" eben, wird von DT doch immer wieder propagiert!
Und nach den neuesten Infektionszahlen hat er das doch auch schon erreicht ;-)
Beitrag vom 27.03.2020 - 10:54 Uhr
Da spricht der Pragmatiker. Hier gebe ich Trump ausnahmsweise recht. Auf der anderen Seite darf es nicht als "Free for All" verstanden werden. Man müsste schon schauen das das Wettbewerbsfeld eben bleibt und zunächst vorhandene Reserven herangezogen werden. Auch bei uns.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden