Lufthansa
Älter als 7 Tage

Belgien pocht auf Garantien für Brussels Airlines

Geparkte Brussels-Airlines-Flotte
Brussels Airlines parkt Flotte, © Brussels Airlines

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Belgien fordert Medienberichten zufolge für mögliche staatliche Kredithilfen an die Lufthansa solide Garantien für die Tochterfirma Brussels Airlines.

Dies habe Ministerpräsidentin Sophie Wilmès in einem Brief an Lufthansa-Chef Carsten Spohr deutlich gemacht, berichteten die Zeitungen "L'Echo" und "De Tijd" am Samstag.

Es geht um Hilfen von 290 Millionen Euro als Liquiditätshilfe für Brussels Airlines. Die Regierungschefin verlange im Gegenzug eine detaillierte Wachstumsperspektive sowie bezifferbare Ziele zur Entwicklung des Brüsseler Flughafens als Drehkreuz für die Lufthansa-Tochter, hieß es. Dazu gehörten zusätzliche Investitionen.

Zur Debatte stehe auch eine Beteiligung des belgischen Staats mit einem möglichen Vetorecht bei der Unternehmenspolitik, etwa bei Reisezielen, berichteten die Zeitungen weiter.

Die Lufthansa verhandelt derzeit in Deutschland über Staatshilfe in Höhe von rund 10 Milliarden Euro für den Konzern. Im Gespräch ist dabei auch eine Staatsbeteiligung. Konzernchef Spohr hatte zuletzt einen weitreichenden Staatseinfluss aber abgelehnt.
© dpa-AFX, aero.de | 02.05.2020 12:01

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.05.2020 - 11:39 Uhr
Ist gemeldet
Modhinweis
--------------
@joachimE Danke für Hinweis, Beiträge von @Globalfinance gelöscht, Löschung der Registrierung erfolgt.
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 19.05.2020 19:30 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 03.05.2020 - 08:41 Uhr
Bezifferbare Ziele und Wachstumsperspektiven, was raucht die gute Frau.
Beitrag vom 02.05.2020 - 22:04 Uhr
Ja beides..


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden