Drei Milliarden Euro
Älter als 7 Tage

Alitalia erhält neues Startkapital

Alitalia Boeing 777-200ER
Alitalia Boeing 777-200ER, © Alessandro Ambrosetti

Verwandte Themen

ROM - Die italienische Regierung wird die angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia erneut mit rund drei Milliarden Euro unterstützen. Das bestätigte Verkehrsministerin Paola De Micheli am Montag in Rom vor der Auslandspresse.

Die Summe ist Teil eines neuen Hilfspakets zur Abfederung der Schäden durch die Corona-Krise in Italien. Die Regierung werde es in Kürze beschließen, sagte die Politikerin. Das Hilfspaket soll nach Medienberichten eine Höhe von insgesamt rund 55 Milliarden Euro haben. Ein entsprechendes Dekret sollte am Montagabend oder am Dienstag vorgelegt werden.

Die Regierung in Rom will die seit Jahren insolvente Fluggesellschaft Alitalia im Juni verstaatlichen. Dabei soll eine neue Gesellschaft entstehen, für die die aktuelle Geldspritze gedacht ist.

Alitalia macht seit 2002 keinen Profit mehr. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer zu finden, scheiterten. Das Unternehmen ist seit 2017 insolvent. Der Staat hatte dem Unternehmen mit rund 10.000 Arbeitsplätzen in jüngerer Zeit bereits Überbrückungskredite in Milliarden-Höhe gewährt.
© dpa-AFX, aero.de | 11.05.2020 17:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.05.2020 - 09:50 Uhr
Das Beste wäre ja, wenn eine Alitalia überlebt, aber zb Lufthansa in ein Schutzschirmverfahren der Insolvenz rutscht. Viel geht ja nicht weiter, beim Rettungsschirm von 9 Milliarden, welche die LH benötigen würde.
Sie sollten Ironie doch besser kennzeichnen!
Und den letzten Satz erklären Sie mal näher bitte!
Einfach ignorieren. Alitalia ist in den meisten Threads nur das Medium um tiefsitzende LH oder CS Phobien abzuarbeiten. Wenn man da konkreter nachfragt kommt in der Regel nichts.
Beitrag vom 11.05.2020 - 22:41 Uhr
Das Beste wäre ja, wenn eine Alitalia überlebt, aber zb Lufthansa in ein Schutzschirmverfahren der Insolvenz rutscht. Viel geht ja nicht weiter, beim Rettungsschirm von 9 Milliarden, welche die LH benötigen würde.
Sie sollten Ironie doch besser kennzeichnen!
Und den letzten Satz erklären Sie mal näher bitte!
Beitrag vom 11.05.2020 - 22:14 Uhr
Der Punkt ist doch eher ein anderer: Letzter Profit 2002... Wahnsinn!!! Macht die EU noch einen Sinn?!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden