Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Fluggastzahlen in Frankfurt bleiben im Keller

Flughafen Frankfurt
Flughafen Frankfurt, © Flughafen Frankfurt, Symbolbild

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Passagierzahlen an dem von der Corona-Krise gebeutelten Frankfurter Flughafen sind auch Mitte Mai im Keller geblieben.

In der vergangenen Woche (11. bis 17. Mai) zählte der Flughafenbetreiber Fraport an Deutschlands größtem Airport nur 60.264 Fluggäste und damit 95,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der MDax-Konzern am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

In der vorangegangenen Woche war das Minus mit 96,2 Prozent ähnlich hoch ausgefallen, diesmal waren knapp 7500 Passagiere mehr unterwegs.

Das Aufkommen an Fracht und Luftpost sank im Vergleich zur entsprechenden Woche des Vorjahres um 14,4 Prozent auf 37 260 Tonnen. Die Zahl der Flugbewegungen ging um 83,3 Prozent auf 1752 Starts und Landungen zurück.
© dpa-AFX, aero.de | 19.05.2020 07:45


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden