Schließung
Älter als 7 Tage

Nachverhandlungen über Wiener Lauda-Basis gescheitert

Lauda Airbus A320
Lauda Airbus A320, © Flughafen Stuttgart

Verwandte Themen

WIEN - 15 Stunden Verhandlungen haben nicht das erhoffte Aufatmen gebracht: Lauda-Management und Vertreter der Gewerkschaft vida haben sich nicht geeinigt.

Damit wird die Wiener Lauda-Basis am 29. Mai geschlossen. Anders als zunächst berichtet sind davon weit mehr als 300 Mitarbeiter betroffen – die Angaben schwanken zwischen 500 und 600.

Lauda-Management und an den Verhandlungen beteiligte Lauda-Piloten werfen den Gewerkschaftsvertretern vor, sich trotz Nachbesserungen seitens der Airline nicht auf den neuen Tarifvertrag eingelassen zu haben.

So sei die Geschäftsführung unter anderem bereit gewesen, das Gehalt junger Flugbegleiter um 30 Prozent zu erhöhen. Trotz dieser Nachbesserung habe das monatliche Nettogehalt für Vollzeitmitarbeiter der Kabine laut Vida Vorsitzendem Roman Hebenstreit die Armutsschwelle nicht überschritten. Diese liegt in Österreich bei 1.300 Euro. 

Auf eine Kurzarbeits-Regelung wollte sich das Management nach Gewerkschaftsangaben nicht einlassen. Die Gewerkschaftvertreter geben sich weiter gesprächsbereit.

Das Ryanair-Management hat indes angekündigt, die Lauda-Verbindungen ab Wien mit Ryanair-Maschinen zu übernehmen und auszuweiten. Bei der Offensive werde sich die Airline auf die Konkurrentin Austrian Airlines konzentrieren, so die Ansage.
© aero.de (boa), dpa-AFX | 29.05.2020 12:01

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 29.05.2020 - 17:56 Uhr
Ich hoffe das irgend jemand dem Iren in Wien nach Steine in den Weg schmeißt. Wer braucht schon Ryanair.
Beitrag vom 29.05.2020 - 17:27 Uhr
 https://www.austrianaviation.net/detail/lauda-600-jobs-weg-vida-liess-verhandlungen-platzen/

Wenn ich das so lese, bekomme ich Zweifel, ob vida hier tatsächlich sauber verhandelt hat oder das Geschilderte nur stark eingefärbt ist.
Beitrag vom 29.05.2020 - 15:56 Uhr
Normal sollte man Strafverfahren wegen Nötigung/Erpressung gegen die Verantwortlichen von Lauda/Ryanair stellen!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden