Covid-19
Älter als 7 Tage

Infektionsfall bei Rückkehrflug nach China

Lufthansa Airbus A350-900
Lufthansa Airbus A350-900, © Lufthansa

Verwandte Themen

TIANJIN - Bei einem der rund 200 Passagiere aus Deutschland, die am Samstag mit einer Sondermaschine in der chinesischen Stadt Tianjin eingetroffen sind, ist das Coronavirus nachgewiesen worden.

Obwohl die Insassen vor dem Abflug in Frankfurt getestet worden waren, fiel eine weitere Untersuchung nach der Ankunft bei einem 34-Jährigen positiv aus, wie die städtische Gesundheitskommission am Sonntag berichtete. Der Ingenieur habe keine Symptome und sei zur Beobachtung in eine zentrale Quarantäneeinrichtung gebracht worden.

Der Flug war die erste Rückholaktion für in China tätige Manager, Techniker und andere Vertretern der deutschen Wirtschaft sowie deren Familienangehörige. Auch vier deutsche China-Korrespondenten waren an Bord. Nachdem China Ende März die Grenze für Ausländer dicht gemacht hatte, waren sie alle in Deutschland gestrandet.

Den Rückflug mit einer Lufthansa-Chartermaschine hatte die deutsche Handelskammer in China in Zusammenarbeit mit den chinesischen Behörden organisiert.

Ein Großteil der Passagiere war nach Ankunft am Samstag ohnehin für 14 Tage zur Quarantäne in einem Hotel in Tianjin untergebracht worden. Je nach Zielort in China, für die lockerere Bestimmungen herrschen, konnten einige allerdings direkt weiterreisen. Am Mittwoch ist ein weiterer Flug nach Shanghai geplant. Rund 2.000 bis 2.500 Personen hatten bei einer Umfrage der Handelskammer ihr Interesse bekundet, wieder nach China zurückzukehren.
© dpa-AFX, aero.de | 31.05.2020 11:05

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.06.2020 - 12:22 Uhr
Hier noch ein  Link zu asymptomatischen Trägern von Scinexx

Dieser Beitrag wurde am 02.06.2020 12:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 31.05.2020 - 21:05 Uhr
^ Genau so sieht es aus. Und das ist auch die Gefahr wenn alles zu schnell gelockert wird. Es wird noch Jahre dauern bis wieder, den Flugverkehr betreffend, alles normal läuft.
Beitrag vom 31.05.2020 - 16:51 Uhr
Da darf man jetzt mal gespannt, sein ob von den sonstigen Reisenden jemand noch infiziert wurde, bzw. COVID19 entwickelt, oder ob das Flugzeug doch als sichere Zone gelten darf.

In 14 Tagen wissen wir da mehr...

Oder sind die Tests diesseits oder jenseits doch noch nicht so sicher, bzw. aussagekräftig?

Ein positiver Test ( Virus gefunden) ist eine zu 99.8% sichere Aussage.
EIn negativer Test ( kein Virus gefunden ) kann aufgrund der stark wechselnden Virenzahl während des sich entwickelnden Krankheitsverlaufs nur für eine kurze Zeit eine Aussage liefern.
D.h. beim Abflug ein negativer Test und bei der Ankunft 12h später ein positiver sind durchaus selbst bei 100% sicheren Tests und 100% sicherer Bedienung möglich.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 07/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden