"Der Spiegel"
Älter als 7 Tage

Möglicherweise bald Maskenpflicht an Flughäfen

Schutzmasken-Automat am Flughafen München
Schutzmasken-Automat am Flughafen München, © Flughafen München

Verwandte Themen

BERLIN - An den deutschen Flughäfen könnte es nach "Spiegel"-Informationen bald einheitlich zu einer Maskenpflicht kommen. Bisher wird es offenbar noch etwas unterschiedlich gehandhabt. In den Terminal- und Abfertigungsgebäuden der größeren Flughäfen wie Stuttgart, München, Düsseldorf oder Berlin gibt es bereits eine Maskenpflicht.

Beim Flughafen Frankfurt heißt es auf der Homepage, die seit dem 27. April hessenweit geltende Maskenpflicht in Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs und den Publikumsbereichen von Geschäften, Bank- und Postfilialen "gilt auch für den Bus-Shuttle und die SkyLine, sowie Shops am Flughafen".

Mit den Lockerungen im Reiseverkehr zumindest in Europa stellt sich also ohnehin die Frage, ob diese Maskenpflicht nicht für alle Flughäfen gelten sollte, so wie in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln auch.

Der "Spiegel" schreibt, dass Behörden und Flughafenbetreiber derzeit ein Paket mit Maßnahmen erarbeiteten, um den Flugverkehr möglichst rasch wieder hochfahren zu können. Auch die Chefs der Staatskanzleien der Bundesländer hätten Ende vergangener Woche in einer Schalte mit dem Kanzleramt über das Thema gesprochen. Zuständig für die Umsetzung einer solcher Maskenpflicht ist grundsätzlich die Landesebene.

Nach Darstellung des Magazins gibt es einen Entwurf für ein Paket von Vorschriften, damit die Flughäfen wieder mehr Passagiere abfertigen könnten. Eine Maskenpflicht sei dazu notwendig, da in vielen Bereichen des Flughafens ein ausreichendes Abstandhalten nicht möglich sei, so das Papier, dessen Herkunft nicht näher beschrieben wird. Konkret genannt werden demnach die Luftsicherheitskontrollen, die Flughafen- und Shuttlebusse oder die Gepäckausgabe über Rollbänder, da sich dort viele Passagiere auf kleinem Raum drängeln.

Ausgenommen werden sollten von der Maskenpflicht lediglich die Zonen, in denen die Pässe kontrolliert werden. Auch Kinder unter sechs Jahren müssten laut dem Entwurf keine Masken tragen, zudem sollen die Passagiere die Masken in den Flughafenrestaurants abnehmen dürfen, schreibt der "Spiegel".
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Flughafen Frankfurt | 07.06.2020 17:13
#15935
Beitrag vom 10.06.2020 - 00:27 Uhr
Modhinweis
-----------
Der Thread wurde auf -read-only- gesetzt.
Gründe: Keine Beiträge zum ureigenen Threadthema "News: Möglicherweise bald Maskenpflicht an F l u g h ä f e n", also OT, bzw. weitere, welche die Nutzungsregeln, -Bedingungen verletzen.
Es ist einigen Usern scheinbar auch egal, dass es sich hier um ein Luftfahrtforum handelt, dieses aber bewusst benutzen, um Themen-fremde Ansichten zu verbreiten.
Fly-away Moderator


Dieser Beitrag wurde am 10.06.2020 00:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.06.2020 - 17:30 Uhr
Ihr wollt mich garnicht verstehn sondern nur eure linken Phrasen los werden oder?

Kann man eine Kommentare evtl. so verstehn dass Bund und Länder vollkommen versagt haben als das Virus neu und unbekannt war wo man evtl. hätte verhindern können dass es überhaupt erst ins Land kommt?

Könnte man vielleicht, aber warum immer nur andeuten?
Schreiben Sie halt, was Sie meinen. Dann passiert sowas nicht.

Ein Gutteil der Infektionen in Europa ist über Ischgl-Rückreisende verteilt worden.
Sie hätten also Deutsche im Ausland zum Stand Mitte Februar (?) einfach ausgesperrt?
Und dann?

Eine kompetente Regierung hätte das sicher geschafft, die Tatsache das Corona nicht über Schmierinfektion (also nur über Personen und nicht über Güter) übertragbar ist hätte dieses Vorhaben extrem leicht gemacht.

Aha. Extrem leicht. Klar.
Das hat aber irgendwie kein einziges Land geschafft. Könnte es sein, dass es doch nicht so einfaacch ist, wie sSie sich das vorstellen?

Als dann irgendwann klar war dass dieser Virus nicht das Ende der Welt bedeutet und nur für gesundheitlich geschwächte Personen überhaupt ein Risiko darstellt haben die mit ihren Maßnahmen nach dem Prinzip der Gieskanne angefangen (wo sie ja sehr gut drin sind).

Kein gezielter Schutz von Risikogruppen sondern bitte gleich dass ganze Land lahm legen . . .

Das Sie gerade etwas weiter oben vorgeschlagen haben noch viel früher und viel vollständiger lahmzulegen als das passiert ist.
Was wollen Sie eigentlich? Lockdown oder nicht?
Ich lese da jetzt nur raus, dass Sie alles was "die da oben" machen, irgendwie doof finden und jeweils das Gegenteil tun würden, weil das ja ganz einfach wäre...
Richtig?
Beitrag vom 09.06.2020 - 16:30 Uhr
Wie immer nutzen sie die Gelegenheit auch dazu um neben dem Land selbst auch das das Vertrauen der Menschen in ihr Land durch diese willkürlichen Maßnahmen zu zerstören.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden