Statistisches Bundesamt
Älter als 7 Tage

Einbruch in "beispiellosem Ausmaß"

FRA Terminal 2
FRA Terminal 2, © Fraport

Verwandte Themen

BERLIN - Beispielloser Rückgang: Reisebeschränkungen ließen Passagierströme an deutschen Flughäfen beim Ausbruch der Covid-19-Krise in Europa fast vollständig abreißen.

Leere Terminals statt Osterreisewelle - im April 2020 brachen die Passagierzahlen an deutschen Flughäfen auf 293.000 Reisende ein. Im Vergleichsmonat 2019 hatten die Airports 21,1 Millionen Ein- und Aussteiger gezählt, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht.

Doppelt soviele Aus- wie Einsteiger deuten darauf hin, dass ein großer Anteil des verbliebenen Aufkommens auf Rückholflüge entfallen ist. Lufthansa, Condor und TUIfly hatten gestrandete Urlauber im April mit zahlreichen Sonderflügen zurück nach Deutschland gebracht.

Das Statistische Bundesamt dokumentierte einen Einbruch des Flugverkehrs "in einem bislang beispiellosen Ausmaß" und bestätigte damit bereits veröffentlichte Zahlen des Flughafenverbands ADV. Insgesamt fanden im April 2020 an deutschen Flughäfen 88,7 Prozent weniger Flüge statt als im Vorjahreszeitraum.
© aero.de | 10.07.2020 09:47


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden