Flug PS752
Älter als 7 Tage

Ukraine kritisiert iranischen Bericht zu Flugzeugabschuss

PS752
PS752, © Ukraine Presidential Office, Press Service

Verwandte Themen

KIEW - Die Ukraine hat den iranischen Bericht zum Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs mit knapp 180 Toten vor rund sieben Monaten scharf kritisiert.

"Zu behaupten, dass es ein menschlicher Fehler war, ist zu früh", sagte Außenminister Dmitri Kuleba am Dienstag in Kiew. Die Ukraine habe noch viele offene Fragen. Nur strafrechtliche Ermittlungen könnten genaue Antworten bringen. In der kommenden Woche soll eine iranische Delegation nach Kiew reisen, um über Schadenersatz zu verhandeln.

Die ukrainische Boeing-Maschine war am 8. Januar kurz nach dem Start in Teheran von der iranischen Luftabwehr abgeschossen worden. Alle 176 Bordinsassen wurden getötet. Teheran hatte zu der Zeit einen amerikanischen Raketenangriff erwartet.

Die iranische Führung gab den Abschuss erst mit Verzögerung zu, was zu wütenden Protesten im Lande führte. Unter den toten Passagieren waren Kanadier, Ukrainer, Afghanen, Briten, Schweden und Iraner mit Aufenthaltsrecht in Schweden.

Die iranische Luftfahrtbehörde hatte am Montag in ihrem Abschlussbericht von einem "menschlichen Fehler" gesprochen. Die fehlerhafte Ausrichtung eines Radarsystems hätte zu einem Kommunikationsfehler bei der zuständigen militärischen Abteilung geführt, hieß es.
© dpa | 14.07.2020 11:37

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.07.2020 - 07:37 Uhr
Ich glaube aber ( hoffe es ), daß die US-Kräfte professioneller sind, und genauer hinsehen, was sie da ins Visier nehmen.
Beitrag vom 14.07.2020 - 22:22 Uhr
Eine Frage, die sich mir hier aufdrängt, auf die wir vermutlich aber nie eine erschöpfende Antwort bekommen werden:

Man hat kurz zuvor einen militärischen Schlag gegen im Nachbarland stationierte
US-Streitkräfte geführt, und erwartet nun einen Gegenschlag.
Warum sperrt man in dieser Situation den Luftraum nicht für den zivilen Verkehr und lässt weiterhin Starts vom eigenen Territorium zu?
Geschossen hat eine iranische Abwehrstellung.
Der Flieger von UIA hätte aber genauso gut von möglicherweise (und wohl befürchtet) anfliegenden gegnerischen Kräften verwechselt werden können.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden