Juni-Zahlen
Älter als 7 Tage

Erste Lebenszeichen in Zürich und Wien

Austrian und Swiss Tails
Austrian und Swiss Tails, © Grafik, Ingo Lang
WIEN/ZÜRICH - Im Juni kehrte der Flugbetrieb an den Star-Alliance-Hubs in Österreich und der Schweiz langsam wieder zurück, blieb jedoch um 93 respektive 95 Prozent unter den Aufkommen des Vorjahres.

Insgesamt zählte der Flughafen Zürich im Juni 201.692 an- und abfliegende Passagiere, nach 2,88 Millionen im Vorjahr, der Flughafen Wien 138.124 nach zuvor 2,98 Millionen Passagieren. Stark zurück ging auch die Auslastung, in Zürich von 81,5 auf 57,2 Prozent, Wien machte keine Angaben.

Während in Zürich Swiss im Juni ein reduziertes Europa-Angebot und einige Flüge in die USA aufrecht hielt, bot der Flughafen Wien bis zur Monatsmitte nur ein Notprogramm nach Frankfurt, Amsterdam, Düsseldorf und Doha an sowie erste Lowcostflüge von Wizz Air, unter anderem ins Rhein-Ruhrgebiet nach Köln und Dortmund.

Austrian startete am 14. Juni zunächst nach München sowie zu 30 weiteren Europazielen, überwiegend niederfrequent mit kleinem Gerät. Wenn auch auf sehr niedrigem Niveau entspricht die Zunahme des Verkehrs im Juni auf beiden Flughäfen rund einer Vervierfachung des Mai-Aufkommens.

Deutlich kräftiger stieg inzwischen der Verkehr auf beiden Flughäfen im Juli an. Sowohl Zürich als auch Wien rechnen mit einem Anstieg auf rund 20 Prozent des  Vorjahresaufkommens, zunehmend auch im Fernverkehr.
© aero.at | 15.07.2020 07:54


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden