Blockade
Älter als 7 Tage

Qatar Airways fordert 5 Milliarden US-Dollar Schadensersatz

Qatar Airways Airbus A350-1000
Qatar Airways Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

DOHA - Qatar Airways fordert laut ihrem CEO Akbar Al Baker mindestens fünf Milliarden US-Dollar von Katars Nachbarstaaten: damit sollen sie die Schäden abfedern, die der Airline durch eine Blockade entstanden sind.

Seit 2017 verbieten die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Saudi-Arabien und Ägypten Qatar Airways, ihre Lufträume zu nutzen, weil sie Katar Unterstützung von Terrorismus vorwerfen.

Der Internationale Gerichtshof hat die Streitparteien nun an die Luftfahrtorganisation der Vereinten Nationen ICAO verwiesen. Akbar Al Baker gibt sich zuversichtlich, dass diese zu Gunsten seiner Airline entscheiden wird.

Qatar Airways verzeichnet seit Beginn der Blockade einen wesentlich höheren Treibstoffverbrauch, weil sie im Schnitt pro Flug einen 25-Minuten-dauernden Umweg fliegen muss. Seit 2018 schreibt die Airline Verluste - Al Baker rechnet frühestens ab 2023 damit, wieder in die Gewinnzone zu fliegen.
© Bloomberg, aero.de (boa) | 23.07.2020 11:05


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden