Airlines
Älter als 7 Tage

IAG erwägt milliardenschwere Kapitalerhöhung

British Airways Airbus A350-900
British Airways Airbus A350-900, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - Die British-Airways-Mutter IAG will sich in der Corona-Krise möglicherweise eine Milliardensumme vom Kapitalmarkt besorgen.

Das Unternehmen prüfe eine Kapitalerhöhung von bis zu 2,75 Milliarden Euro, bestätigte der Mutterkonzern der Fluggesellschaften British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level einen entsprechenden Medienbericht vom Freitag. Mit dem Geld würde das Unternehmen seine Bilanz stärken. Bisher sei aber noch keine Entscheidung gefallen, hieß es.

Der Einbruch des Flugverkehrs infolge der Corona-Krise hat den IAG-Konzern wie Fluggesellschaften rund um den Globus schwer getroffen. Airlines fehlt es vorn und hinten an Geld. IAG will deshalb Tausende Jobs streichen.

Zuvor hatte der Konzern eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Kreditkartenanbieter American Express bekannt gegeben, durch die IAG insgesamt 750 Millionen britischen Pfund (647 Mio Euro) zufließen sollen.
© dpa-AFX, aero.de | 24.07.2020 17:43


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden