Luftfahrtkrise
Älter als 7 Tage

Virgin Atlantic baut weitere Stellen ab

Virgin Atlantic Airbus A330-300
Virgin Atlantic Airbus A330-300, © Ingo Lang

Verwandte Themen

LONDON - Die angeschlagene britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic hat die Streichung von weiteren 1.150 Stellen angekündigt.

Die "zerstörerische Wirkung" der Pandemie mache es notwendig, weitere Sparmaßnahmen zu ergreifen, hieß es am Freitag in einer Mitteilung des Unternehmens. Zuvor hatte Virgin Atlantic bereits den Abbau von mehr als 3500 Arbeitsplätzen beschlossen.

Die massiven Sparmaßnahmen ergreift die Airline trotz eines milliardenschweren Rettungsdeals, der am Freitag gerichtlich bewilligt wurde. Das Geld soll teilweise von den beiden Anteilseignern Virgin Group und Delta Air Lines und teilweise von einem Hedgefonds kommen.

"Das Ausmaß der Covid-19-Krise hat wohl kaum jemand vorhersehen können", sagte Virgin Atlantic-Chef Shai Weisslaut einer Mitteilung. "Die letzten sechs Monate waren ohne Zweifel die schwersten in unserer 36-jährigen Geschichte." Aufgrund von Reisebeschränkungen war der Flugverkehr im Frühjahr fast zum Erliegen kommen, seitdem erholt sich die Branche nur langsam.
© dpa-AFX | 04.09.2020 14:32


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden