NRW
Älter als 7 Tage

Herbstferien bringen Flughäfen kaum Impulse

Eurowings am Flughafen Düsseldorf
Eurowings am Flughafen Düsseldorf, © Andreas Wiese, DUS

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Die beiden großen nordrhein-westfälischen Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn erwarten in den Herbstferien bis zu einem Viertel des üblichen Passagieraufkommens in dieser Zeit.

Die Corona-Pandemie wirke sich weiterhin negativ auf die Zahl der Fluggäste aus, teilte der Airport Düsseldorf am Mittwoch mit.

Vom letzten Schultag an diesem Freitag zum Ende der Herbstferien am 25. Oktober erwarte man in Düsseldorf insgesamt rund 300.000 Reisende. Das entspreche knapp einem Viertel des für diese Zeit üblichen Passagieraufkommens. Bis zum Ende der Herbstferien hätten knapp 50 Airlines Flüge zu über 100 Zielen angemeldet, darunter auch im Mittelmeerraum.

Stärker als in Düsseldorf ist der Rückgang der Passagierzahlen in Köln/Bonn. Am zweitgrößten Flughafen im Land sollen in den Herbstferien rund 150.000 Passagiere starten und landen. Das sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum etwa ein Fünftel der Fluggäste, teilte der Airport mit.

An beiden Flughäfen gibt es umfangreiche Corona-Schutzkonzepte und Testzentren für Rückkehrer.
© dpa-AFX | 07.10.2020 15:55


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden