Flottenreduzierung
Älter als 7 Tage

Norwegian verlegt erste Flugzeuge nach Shannon

Norwegian Air Boeing 787-Dreamliner
Norwegian Air Boeing 787-Dreamliner, © Norwegian Air

Verwandte Themen

SHANNON - Die unter Gläubigerschutz stehende Norwegian Air hat einem Bericht zufolge erste Flugzeuge nach Shannon verlegt. Die Airline muss ihre Flotte massiv reduzieren und gibt die Jets in Irland an Leasingfirmen zurück.

Wie die "Irish Times" berichtet, handelt es sich bei den transferierten Flugzeugen insbesondere um Boeing 787. Norwegian Air steht nach irischem Recht unter Gläubigerschutz und fliegt derzeit mit nur sechs Flugzeugen ausschließlich Inlandsrouten in Norwegen.

Die Beratergesellschaft KPMG arbeitet unterdessen an einem Restrukturierungsplan für die mit über vier Milliarden Euro hochverschuldete Airline.

Wie viele Flugzeuge der momentan noch 140 Flugzeuge starken Flotte nach dessen Umsetzung noch übrig sein werden, ist unklar. Im Zuge des Schutzschirmverfahrens wird laut "Irish Times" die Zukunft von 72 Norwegian-Jets verhandelt, die Eigentum von Leasinggebern sind. Die verbleibenden 62 Flugzeuge sind demnach nicht Teil des Verfahrens.
© aero.de (boa) | 08.01.2021 07:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden