Flughafen Zürich
Vor 6 Tagen

Verkehrseinbruch am Swiss-Drehkreuz

Swiss am Flughafen Zürich
Swiss am Flughafen Zürich, © Swiss

Verwandte Themen

ZÜRICH - Das Krisenjahr 2020 wirft den Flughafen Zürich weit zurück - im Sog der Pandemie ist der Verkehr am Swiss-Drehkreuz ist um drei Viertel eingebrochen. Wegen weltweit verschärfter Reiseauflagen nutzten im Dezember sogar 84,8 Prozent weniger Passagiere den Airport als im Vorjahr.

Nach nur 8,3 Millionen Passagiere hat der Flughafen Zürich am 31. Dezember den Zähler gestoppt und ein Minus von 73,5 Prozent bilanziert. Weil internationale Reisen in der Krise stark eingeschränkt sind, litt insbesondere der Transit in Kloten.

"Der Anteil der Umsteigepassagiere am Passagiervolumen ist von 29,3 Prozent im Jahr 2019 auf 24,2 Prozent im Jahr 2020 gesunken", stellte der Flughafen fest. "Die Zahl der Umsteigepassagiere am Flughafen Zürich sank um 78,2 Prozent auf 2,0 Millionen."

Der Verkehrsanteil von Swiss an 111.000 Flugbewegungen betrug 49,5 Prozent, gefolgt von Edelweiss Air (8,0 Prozent), Lufthansa (4,4 Prozent) und Eurowings (3,3 Prozent). Im Sommer 2021 will Condor zwei A320 in Zürich stationieren.

"Rückkehr zur Normalität"

"Die Anerkennung von Impfungen und negativen Testresultaten, um allfällige Quarantänebestimmungen aufzuheben, wird eine wichtige Rolle spielen bei der Rückkehr zur Normalität im Luftverkehr", sagte Flughafenchef Stephan Widrig. "Wir rechnen mit einer langsamen und schrittweisen Erholung des internationalen Reiseverkehrs ab Mitte 2021."

Die Schweiz hat 1,5 Milliarden Franken Staatshilfe für Swiss an strenge Auflagen gekoppelt: Lufthansa muss das Schweizer Drehkreuz in einer Erholungsphase demnach mindestens ebenso schnell wieder hochfahren wie die Hubs in Frankfurt und München.
© aero.de | Abb.: Flughafen Zürich | 14.01.2021 07:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 14.01.2021 - 07:55 Uhr
Wollt ihr jetzt wirklich aus den Verkehrszahlen des abgelaufenen Jahres für jeden einzelnen Flughafen einen Artikel mit der reißerischen Überschrift "Verkehrseinbruch am Flughafen XY" machen? Ich glaube, dass der Luftverkehr am Boden liegt, hat sich mittlerweile herumgesprochen und Verkehrsrückgänge von 80, 90 Prozent sind - leider - Zahlen, an die man sich inzwischen gewöhnt hat. Wäre es da nicht sinnvoller, in einem Artikel die Zahlen für 2020 tabellenartig zusammenzufassen und gut ist? Aber das bringt wahrscheinlich weniger Klicks.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden