Flotten
Älter als 7 Tage

Verpasst die 737 MAX auch den Ryanair-Sommer 2021?

Ryanair Boeing 737 MAX 200
Ryanair Boeing 737 MAX 200, © Boeing

Verwandte Themen

DUBLIN - Ryanair wartet weiter auf ein "verbindliches Lieferdatum" für die ersten Boeing 737 MAX. Schleppende administrative Vorgänge in den USA verzögern die Auslieferung. Der Preisbrecher will den neuen Jet nicht im Trubel der Hochsaison in die Flotte einführen - und prüft nun eine Verlegung des EIS in den Herbst.

Die 737-8200 ist startklar - eigentlich. Kurz nach der FAA hatte auch die europäische Luftfahrtaufsicht EASA die Spezialversion auf Basis der 737 MAX 8 Anfang April zugelassen. Doch Boeing fehlen noch FAA-Dokumente für die erste Auslieferung.

"Das hängt an einer ziemlich simplen Sache", erklärte Ryanair-Chef Eddie Wilson der Nachrichtenagentur "Reuters" den Grund der Verzögerung. "Es geht hier letztlich um die Koordination zwischen Boeing und FAA."

Ryanair wollte bis Ende Mai eigentlich die ersten 16 737 MAX 8200 auf die Basen in Stansted und Bergamo verteilt haben. Jetzt steht die Einführung im Sommer auf der Kippe. "Normalerweise nehmen wir in den Sommermonaten keine Flugzeuge an", deutete Wilson ein EIS im Herbst an. "Wir brauchen ein verbindliches Lieferdatum."

Spezialmodell

Ryanair hat sich die 737-8200 auf den Leib schneidern lassen: 197 Sitze passen in das Flugzeug, acht mehr als in die aktuellen 737-800 der Airline. Die Airline hat 135 737-8200 verbindlich bestellt - und in der Krise eine günstige Kaufgelegenheit gewittert, um den Auftrag auf 210 Flugzeuge aufzustocken.

Die Extrasitze bedingen einen zusätzlichen Notausgang. Laut der ergänzenden Zulassung der FAA dürfen Airlines eine 737 MAX 8200 für maximal 210 Passagiere konfigurieren. Ryanair lässt in die 737 MAX 8200 zudem wieder Teleskoptreppen einbauen, über die Passagiere an und wieder von Bord gelangen.
© aero.de | Abb.: Boeing | 10.06.2021 08:23

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.06.2021 - 14:45 Uhr
Ich bin schon mit beiden Airlines sehr oft geflogen.
Ich sitze im Ryanair Flieger mit mehr Freiheit für meine Knie...

Und welchen Abstand in der 8200 sein wird, Wir wissen es nicht.
Einzig, dass da 13 Plätze weniger sein werden, lässt auf Platz hindeuten.
Ich werde berichten, sobald ich darin gesessen bin.

Da die Max 8 nicht länger geworden ist, noch ein Notausgang rein musste, ist der abstand natürlich geringer geworden.

Wie den auch sonst?
Mehr Sitzreihen bedeutet weniger Abstand.

Das ist so banal das ich mich frage wie man darüber diskutieren kann.

Letztendlich kommt aber nichts an die 239 im A321neo von Cebu Pacific ran.
Beitrag vom 10.06.2021 - 13:54 Uhr
Ich bin schon mit beiden Airlines sehr oft geflogen.
Ich sitze im Ryanair Flieger mit mehr Freiheit für meine Knie...

Und welchen Abstand in der 8200 sein wird, Wir wissen es nicht.
Einzig, dass da 13 Plätze weniger sein werden, lässt auf Platz hindeuten.
Ich werde berichten, sobald ich darin gesessen bin.
Doch, das ist bekannt. Wenn Sie dann drin sitzen, probieren Sie mal hinter den Overwing Exits. Da ist der Pitch 28", davor 30". Das man die 210 nicht ausnutzt liegt am Platz in den Küchen. Man muss mehr verstauen, also braucht man auch mehr Platz. Lieber, bei superenger Bestuhlung, auf ein paar Reihen verzichtet als auf Verkaufsartikel. Der Revenue pro Ticket ist niedriger als der über Ancilliaries. Also versucht man mehr zu verkaufen, das muss aber auch da sein. Alles ein Kompomiss zugunsten des höchsten Ertrages.

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2021 13:54 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.06.2021 - 12:53 Uhr
Ich sitze im Ryanair Flieger mit mehr Freiheit für meine Knie...

Vielleicht sind Sie anatomisch anders geformt als ich?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 07/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden