Liquidation
Älter als 7 Tage

Aer Lingus übernimmt Flüge von Stobart Air

Aer Lingus A321
Aer Lingus A321, © Ingo Lang

Verwandte Themen

BELFAST - Stobart Air wird nach einem gescheiterten Verkauf aufgelöst. Aer Lingus und BA Cityflyer springen für die Regionalairline in die Bresche.

Stobart Air ist am Ende. Nachdem der Kaufinteressent Ettyl keine Finanzierung für eine Übernahme der Airline aufbringen konnte, will Eigner Esken kein Geld mehr zuschießen. Stobart Air hat daraufhin den Flugbetrieb eingestellt und einen Wet-Lease-Vertrag mit Aer Lingus gekündigt.

Die IAG-Airline sorgt selbst für Ersatz. "Von den zwölf Strecken, die unmittelbar von der Einstellung des Flugbetriebs von Stobart Air betroffen sind, wird Aer Lingus fünf Strecken übernehmen", teilte Aer Lingus mit. Kurzfristig werde zudem BA Cityflyer auf zwei weiteren Strecken einspringen.

Die Esken-Gruppe wollte mit dem Verkauf von Stobart Air eigentlich 15 Millionen Pfund (rund 17,5 Millionen Euro) erlösen. Die Auflösung der Airline werde die Unternehmensfinanzen im schlimmsten Fall mit 33 Millionen Pfund über die kommenden drei Jahre belasten, teilte Esken mit.

Esken muss noch bis Apri 2023 für Leasingverträge über acht ATR 72 geradestehen, will die Flugzeuge aber möglichst schnell an eine andere Airline untervermieten. Von der Auflösung von Stobart Air sind 480 Mitarbeiter betroffen.
© aero.de | 14.06.2021 12:22


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden