Parkhausbrand
Älter als 7 Tage

Großbrand stoppt Flugbetrieb in Luton

Luton Airport
Luton Airport, © Luton Airport

Verwandte Themen

LONDON - Wegen eines nächtlichen Großbrands in einem Parkhaus war der Londoner Flughafen Luton am Mittwoch zunächst geschlossen. Das Parkhaus war teilweise eingestürzt, nachdem sich ein Feuer am Dienstagabend in der obersten Etage ausgebreitet und die Nacht über gewütet hatte.

Wie der Airport am Morgen mitteilte, sollte der bereits am Abend eingestellte Flugverkehr zunächst bis 15 Uhr (Ortszeit) ausgesetzt bleiben. Passagiere wurden aufgerufen, nicht anzureisen.

Vier Feuerwehrleute und ein Flughafen-Mitarbeiter wurden ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie Rauch eingeatmet hatten. Auf Videos in sozialen Medien vom Dienstagabend war zu sehen, wie Flammen aus der obersten Etage des anscheinend voll besetzten Parkhauses schlugen. Dicke Rauchwolken stiegen auf.

Großbrand am Flughafen Luton, © XSL
 
Ein Augenzeuge schilderte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge, dass zunächst nur ein einzelnes Fahrzeug gebrannt habe. "Ein paar Minuten später stand die oberste Etage größtenteils in Flammen, Auto-Alarmanlagen gingen an mit lauten Explosionen von Autos, die in Flammen aufgingen", wurde der Mann zitiert.

Der leitende Feuerwehrmann des Bedfordshire Fire and Rescue Service, Andrew Hopkinson, sagte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge, während des Feuers seien bis zu 1.500 Autos in dem Parkhaus gewesen. Der Brand sei wohl von einem Dieselfahrzeug ausgegangen und habe sich schnell ausgebreitet. Anzeichen auf Brandstiftung gebe es nicht.

Eine Sprinkleranlage sei nicht vorhanden gewesen. Eine solche Anlage hätte ansonsten positive Auswirkungen haben können, so Hopkinson weiter. Man sei bereits mit dem Flughafen im Gespräch über den Einbau von Sprinkleranlagen in bestehenden und neuen Parkhäusern.

Der BBC zufolge waren viele Reisende an dem Flughafen zunächst gestrandet, weil sie ihre Flüge nicht antreten konnten oder weil ihre Autos in dem brennenden Parkhaus waren. Berichten zufolge waren schätzungsweise mehrere Zehntausend Passagiere von den Flugausfällen betroffen.
© dpa-AFX | Abb.: Luton Airport | 11.10.2023 06:38


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden