Neues Produkt
Älter als 7 Tage

Air Berlin passt Business Class an Etihad Airways an

Air Berlin
Air Berlin Business Class, © Air Berlin

Verwandte Themen

BERLIN - Die erst vor einem Jahr vorgestellte neue Business Class in den A330 von Air Berlin wird schon wieder ausgebaut. Eine neue C-Kabine mit Full-Flat-Sitzen des Herstellers Sogerma gleicht die Air Berlin Business Class an das Produkt ihres Großaktionärs Etihad Airways an. Dieser soll mit dem bisherigen Premiumangebot seiner Deutschland-Beteiligung unzufrieden gewesen sein, denn bislang ließen sich die Liegesessel bei Air Berlin nicht vollständig horizontal absenken.

Den Anfang machte Air Berlin mit der Umrüstung der A330-200 D-ALPD. Mit dem Umbau der Kabine verkleinert sich das Premiumangebot auf der Air Berlin Langstrecke erneut von 20 auf 19 Sitze, die dafür aber alle direkten Zutritt zum Gang ermöglichen und über eine Massagefunktion verfügen.

Das neue Produkt soll schrittweise in der gesamten A330-Flotte eingeführt werden und Umsteigepassagieren zu Etihad Airways oder oneworld-Mitgliedern eine "nahtlose Reiseerfahrung" geben. Zu den Kosten des Austausches schwieg Air Berlin.

Auch die Lufthansa setzt in ihrer Business Class inzwischen auf vollständig zu einem Bett absenkbare Sitze. Die Frankfurter wollen in diesem Jahr auf der Langstrecke zudem eine Premium Economy Class einführen.
© aero.de | Abb.: Air Berlin | 04.01.2013 10:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.01.2013 - 16:00 Uhr
Air Berlin führt die neue C-Class auf dem Rücken der Kabinenbesatzungen ein. Mit der Umrüstung kommt kein zusätzlicher Flugbegleiter an Bord. In der neuen Business-Class wird mit einem Flugbegleiter und dem verantwortlichen Kabinenchef gearbeitet, der zu einer Serviceleistung vertraglich gar nicht verpflichtet ist.
Zudem stellt man der Kabinenbesatzung (gerade mal gesetzliches Minimum = 8) lediglich 3 eco Sitze als Ruhemöglichkeit zur Verfügung. Vergleichbare international operierende Airlines fliegen den 330-200 mit 10 oder mehr Kabinenbeschäftigten und mit Crewrestcontainern mit Schlafgelegneheiten. Hier ist mal wieder Außen hui und innen Pfui.
Beitrag vom 06.01.2013 - 21:45 Uhr
Kleiner Scherz: Mit Air Berlin kann man von DUS nicht nach Christchurch (NZ) fliegen - aber natürlich mit Etihad!
Dabei fliegt man von DUS nach Abu Dabi mit Air Berlin!
Beitrag vom 06.01.2013 - 21:40 Uhr
@fbwlaie: Mit einer "Air Etihad - Spirit of Niki" von Wien nach München, da fahr sogar ich lieber mit dem Radl :)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden