"Les Echos"
Älter als 7 Tage  

Air France will A380-Flotte halbieren

Air France Airbus A380 in Rio
Air France Airbus A380 in Rio, © Airbus

Verwandte Themen

PARIS - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden Benjamin Smith. Bereits 2019 will Air France mit dem Abbau der Teilflotte beginnen.

Air France wird ihre A380-Flotte von zehn auf fünf Flugzeuge halbieren, meldete "Les Echos" am Freitag. Fünf geleaste Flugzeuge sollen demnach ab Ende 2019 ausscheiden und nur die fünf Exemplare im direkten Eigentum von Air France im Bestand bleiben.

Hierbei spiele auch der ungünstig niedrige Wiederverkaufswert der A380 eine Rolle. Die Renovierung einer A380 koste 45 Millionen Dollar.

Die verbleibenden fünf Flugzeuge sollen ab 2020 mit neuen Kabinen ausgestattet werden. Besonders der im Vergleich zu anderen Air-France-Mustern veraltete Sitzstandard in der Business Class ohne flache Betten und ohne direkten Zugang zum Gang habe zu sinkender A380-Akzeptanz unter Geschäftsreisenden geführt, so die Zeitung.

Über Air France
Typ Linienfluggesellschaft
Basis Paris CDG
Maschinen 207
Destinationen 190
Routen 255
© Daten bereitgestellt von ch-aviation
Außerdem liege die A380 beim Verbrauch über dem firmeninternen Maßstab Boeing 777-300ER. Bei Störungen erweise sich zudem die sehr große Passagiermenge einer A380 als schwierig umzubuchen. Vor einem Jahr war ein Airbus A380 von Air France mit einem kapitalen Triebwerksschaden im kanadischen Goose Bay gestrandet.

Der neue Air-France-Chef Benjamin Smith führt gerade eine Bestandsaufnahme im Konzern durch, zu der auch Überlegungen zu einer Vereinheitlichung der Flotten von Air France und KLM gehören.

Dabei gibt es auch Überlegungen, alle A350 bei Air France und alle Boeing 787 bei KLM zu bündeln.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Olivier, CCBY | 23.11.2018 12:19

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.11.2018 - 20:42 Uhr
Werte(r) Herr/Frau Moderator/in!

Es gab hier einige Beiträge, in denen v.a. über die Abgrenzung von Eigentum und Besitz diskutiert wurde. Dass Sie diese (eher juristische) Diskussion als "OT" ansehen und löschen, kann man nachvollziehen. Ausgangspunkt war mein Beitrag, der anmerkte, dass es im o.g. Artikel zu einer Verwechslung von Eigentum und Besitz gekommen war.

Im Artikel hieß es:

die fünf Exemplare im direkten Besitz von Air France

Richtig ist aber, dass sich 10 Exemplare im Besitz der Air France befinden und 5 davon auch in ihrem Eigentum. Dieser Fehler ist allerdings noch immer nicht korrigiert. Insofern ist es nicht akzeptabel, dass Sie auch meinen Beitrag gelöscht haben, der auf einen konkreten Fehler im betreffenden Artikel hinweist, und damit keinesfalls "OT" ist. Erst recht dann nicht, so lange der Fehler noch nicht korrigiert ist.

Beitrag vom 25.11.2018 - 18:13 Uhr
Laut Wikipedia hatte Airbus am 30.9.2018 noch 101 offene Bestellungen für die A380 abzuarbeiten. Darunter jedoch befinden sich viele, deren Ersthaftigkeit ich anzweifeln möchte. Das sind:
20 Amedo
8 Qantas
4 Air Accord
10 unbekannter Kunde
Übrig bleiben dann noch:
3 ANA
57 Emirates,
also zusammen 60 Stück.
Bei einer jährlichen Produktionszahl von nur noch 6 Stück kann man sich mehr tot als lebendig 10 Jahre gönnen.
Innerhalb dieser Zeit müsste ein revolutionär neues Triebwerk auf den Markt kommen, das viele Fluggesellschaften umdenken lässt. Da ich dieses Triebwerk aber nicht am Horizont sehe, befürchte ich spätestens 2028 das Ende des Vierstrahlers, eher früher.



Dieser Beitrag wurde am 25.11.2018 18:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.11.2018 - 17:29 Uhr
Modhinweis
Von den hier eingestellten 8 Beiträgen nahm nur @jasonbourne zu dem Thread-Thema Stellung.
Alle anderen wurden wegen OT gelöscht.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2018 17:30 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden