AATC
Älter als 7 Tage

Airbus öffnet zweites Trainingszentrum in Asien

SINGAPUR - Airbus Asia Training Centre heißt die neue Anlaufstelle für Piloten in Singapur und Südost-Asien. Die von Airbus und Singapore Airlines am Flughafen Singapur-Seletar angesiedelte Einrichtung bietet acht Simulatoren, darunter drei für die A350. Am Montag öffnete das 9.250 Quadratmeter große Zentrum.

Singapur ist nach Toulouse, Miami und Peking der weltweit vierte Airbus-Trainingsstandort. Jährlich sollen bis zu 10.000 Piloten am AATC Schulungen für aktuelle Airbus-Cockpits absolvieren und Musterberechtigungen erwerben.

AATC Singapur
AATC Singapur, © Airbus

Das AATC nahm bereits vor einem Jahr den Trainingsbetrieb auf und war übergangsweise in Gebäuden des SIA Training Centre am Changi Airport untergebracht. Laut Airbus haben bereits 17 Airlines der Region Kurse für ihre Piloten am AATC gebucht.

In keiner Ecke der Welt ist der Bedarf an gut ausgebildeten Piloten größer als in Asien. Airbus erwartet einen Anstieg der aktiven Linienflotten in Asien-Pazifik von heute 5.600 auf 14.000 Flugzeuge in den nächsten zwei Jahrzehnten, die von 170.000 Piloten gefolgen werden. Heute gibt es in der Region 65.000 Piloten.

Das deckt sich mit Prognosen von Boeing, wo man für Fernost 226.000 neue Piloten bis 2034 erwartet - das wären 41 Prozent der dann weltweiten Piloten-Population.
© aero.de | Abb.: Airbus | 19.04.2016 12:14


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden