Hilfsflüge
Älter als 7 Tage

Austrian startet Luftbrücke nach China

Austrian Airlines Boeing 777 Sibanye
Austrian Airlines Boeing 777, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - China hilft Österreich und Italien mit Schutzausrüstungen für das medizinische Personal. Zwei Austrian-Flüge holen am Wochenende den ersten Teil von 130 Tonnen Hilfsgütern nach Wien.

Ein Teil der Schutzausrüstung sei für Südtirol bestimmt. Die norditaliensiche Provinz ist von den Isolierungsmaßnahmen der italienischen Regierung besonders hart betroffen. So habe Österreichs Kanzler Sebastian Kurz Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher direkte Hilfe zu gesagt. Die Anlieferung der Hilfsgüter werde vom österreichischen Bundesheer übernommen.

Laut Kanzleramt soll die Frachtverbindung mit China dauerhaft eingerichtet werden, um drohende Engpässe in Österreich zu verhindern. Lieferungen aus Deutschland waren zuvor wegen Exportbeschränkungen an der Landesgrenze hängengeblieben.

China würde damit auch auf Hilfslieferungen aus Österreich reagieren. Österreich sei einer der ersten Staaten gewesen, die China nach Ausbruch der Epidemie ünterstützt haben.
© aero.at | 23.03.2020 07:47

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.03.2020 - 14:07 Uhr
Nichts ist sicher: "Insider vermuten deswegen, dass der Hersteller nach dem Deal mit dem Beschaffungsamt vielleicht einen besseren Preis für seine Ware erzielte und die Masken dorthin verkaufte"... aber alles möglich.



Egal, China spendet 2 Millionen Masken an Deutschland. Dafür flog LH 728 mit dem A333 über Novosibirsk nach Shanghai. Alles kostenlos.
Beitrag vom 24.03.2020 - 13:54 Uhr
Nichts ist sicher: "Insider vermuten deswegen, dass der Hersteller nach dem Deal mit dem Beschaffungsamt vielleicht einen besseren Preis für seine Ware erzielte und die Masken dorthin verkaufte"... aber alles möglich.

Beitrag vom 24.03.2020 - 13:31 Uhr
Bei SPON war am Freitag zu lesen, dass das Ministerium für Gesundheit die Beschaffung durch das Bundeswehr Beschaffungsamt durch führen läßt. Na, dann....

Heute meldet SPON, dass 6 Mio Atemschutzmasken auf dem Weg nach Deutschland "abhanden" gekommen sind. Das BE-Beschaffungsamt prüft wo sie abhanden kamen....

Laut  SWR3 ist das "auf einem Flughafen in Kenia" passiert... (unter "24.3.2020, 10:42 Uhr" )

Dieser Beitrag wurde am 24.03.2020 13:33 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden