AOC
Älter als 7 Tage

DHL Air Austria kann loslegen

DHL Boeing 757
DHL Boeing 757, © DHL

Verwandte Themen

WIEN - DHL zieht 18 Boeing 757 Frachter aus Großbritannien nach Österreich ab. Der neue Flugbetrieb ist jetzt startklar.

DHL Air Austria hat eine Betriebsgenehmigung in Österreich. Das bestätigte DHL-Manager Stefan Lochte auf LinkedIn.

Damit steht der Aufnahme eines regulären Flugbetriebs nichts mehr im Weg. DHL Air Austria wird - anderes als zunächst geplant - nicht aus Wien, sondern aus Linz operieren. DHL Air Austria übernimmt 18 Boeing 757, die der Konzern aus Großbritannien nach Österreich verlegt.

"Mit der neuen Fluggesellschaft passen wir unser europäisches Netzwerk an und bereiten es für weiteres Wachstum vor", sagte DHL Express Austria CEO Ralf Schweighöfer im August.
© aero.de | 22.10.2021 08:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.10.2021 - 09:38 Uhr

Dann würde sich ja schon die Frage stellen, weswegen DHL diese Umfirmierung eigentlich vorgenommen hat und warum hier Linz genannt wird.

Der Grund ist Brexit, wie schon von sf260 beschrieben, warum hier Linz genannt wird? Ganz einfach, da hat jemand was falsches von einem lokalen Journalist aus Linz abgeschrieben. ;-)
Eigene Recherche ist heutzutage nicht mehr üblich.
Aber die Flieger und Piloten sind und bleiben in Leipzig!!!!!!

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2021 09:38 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.10.2021 - 09:26 Uhr
@Niccii72:
DHK operiert seine 757 bislang im gesamten europäischen Streckennetz der DHL ex hauptsächlich Ex LEJ und EMA. Da man im Zuge des Brexit ab Januar keine innereuropäischen Strecken mehr Ex LEJ fliegen darf (es gibt eine Übergangsfrist, welche jetzt abläuft), war man gezwungen sich etwas einfallen zu lassen.
Warum Österreich und nicht Deutschland?
Das LBA ist nicht gerade für schnelle, günstige und kundenfreundliche Entscheidungsfindung bekannt. Im Gegensatz wohl zu Austrocontrol.
EMA wird ja auch weiterhin von DHK mit einer Flotte von 767, 777 und einer kleinen Flotte von 757-200SF bedient.
Beitrag vom 23.10.2021 - 20:42 Uhr
Dann würde sich ja schon die Frage stellen, weswegen DHL diese Umfirmierung eigentlich vorgenommen hat ...

Könnte nen ähnlicher Grund sein, weshalb easyjet sein EU-Flotte in Austria registriert hat, dort aber gar keine Bases unterhält, zumindest keine Flugzeuge stationiert hat. Wird wohl die günstigste Variante zur Flugzeuganmeldung in der EU sein.

Ja, das mag natürlich sehr gut sein, dass es in Österreich einfach preisgünstiger ist als diese 18 Maschinen auf EAT umzuschreiben und mit einer deutschen Registrierung zu versehen. Die Frage, die dahinter steht, ist ja aber: Würde das sonst noch etwas bedeuten? Und wenn ja, was? East Midland, wo diese 18 Maschinen derzeit stationiert sind, ist ja nicht nur der zentrale DHL-Hub im UK sondern hinter Leipzig einer der zentralen Hubs von DHL diesseits des Atlantiks überhaupt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden