Boeing
Älter als 7 Tage

Aussetzer im 787-Sauerstoffsystem möglich?

Boeing 787
Boeing 787 Endmontagelinie Charleston, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing droht weiteres Ungemach: ein ehemaliger 787-Ingenieur warnt vor möglichen Aussetzern der Sauerstoffversorgung im Notfall.

Boeing 787 aus der Endlinie Charleston haftet ein schlechtes Image an, nachdem mehrere Airlines - darunter zuletzt KLM - teils schwerwiegende Qualitätsmängel an neuen Flugzeugen beanstandeten (aero.de berichtete).

Ein ehemaliger Programmingenieur erhebt nun neue Vorwürfe gegen Management und Aufsicht. Bei einem plötzlichen Druckabfall besteht demnach die Gefahr, dass sich einige Masken nicht mit Sauerstoff füllen.

Bei einer Stichprobe entleerten sich von 300 getesteten Sauerstoffflaschen 75 nicht wie vorgesehen, schreibt die "BBC".

Das Problem sei intern bereits seit 2016 bekannt und 2017 auch an die US-Luftfahrtaufsicht FAA gemeldet worden. Laut Boeing stammen die betroffenen Sauerstoffflaschen aus einer fehlerhaften Charge, die 2017 bereits ersetzt wurde. Die FAA hat die Sache laut dem Bericht nicht mit besonderem Nachdruck verfolgt.
© aero.de | 06.11.2019 12:38

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.11.2019 - 09:30 Uhr
Die 787 hat Sauerstoffflaschen in der Kabine,die mittels Pyrotechnik geöffnet werden.
Vgl.
 https://www.pprune.org/rumours-news/626979-b787-o2-supply.html

Das öffnen der Flasche scheint aber nicht das Problem zu sein. Die Flasche ist verschlossen und wird angesteuert und geöffnet. Der Fluss zu den einzelnen Masken wird dann elektronisch geregelt, abhängig von Bedarf (misst ob Demand ist) und/oder Flughöhe. So lässt sich aus einer Flasche mehr Zeit rausholen, ähnlich altes Puritan System. Bei den Oxy Generatoren läuft es, wenn einmal ausgelöst, so lange bis der Prozess abgelaufen ist. Dann ist Schluss. Die Steuerungselektronik scheint das Problem zu sein, die riegelt ungeplant ab.

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2019 09:31 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.11.2019 - 00:53 Uhr
Die 787 hat Sauerstoffflaschen in der Kabine,die mittels Pyrotechnik geöffnet werden.
Vgl.
 https://www.pprune.org/rumours-news/626979-b787-o2-supply.html

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2019 00:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.11.2019 - 21:54 Uhr
Bei Boeing reißen die Problem Meldungen aber auch nicht mehr ab.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden