Kabine
Älter als 7 Tage

Lufthansa-Chef will "Verhärtungen" auflösen

Lufthansa Flugbegleiter
Lufthansa Flugbegleiter, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Bei den anstehenden Gesprächen mit den verschiedenen Flugbegleiter-Gewerkschaften strebt Lufthansa-Chef Carsten Spohr einen einheitlichen Tarifvertrag an.

Es könne auch bei der Lufthansa-Kerngesellschaft nur einen Tarifvertrag geben, sagte er am Donnerstag. Hier müssten sich Unternehmen, Belegschaft und ihre Vertreter verständigen und bestehende "Verhärtungen" ausräumen.

Spohr verwies auf die Tochtergesellschaft Eurowings, bei der man mit Verdi und der Kabinengewerkschaft Ufo übereinstimmende Abschlüsse gefunden habe. Seit Mittwoch spricht Lufthansa zudem mit der erst in Gründung befindlichen "Cabin Union" der Ufo-Abspaltung IGL.

Für den am Donnerstag begonnenen 48-Stunden-Streik der Flugbegleiter mit rund 1.300 Flugausfällen machte Spohr die Kabinengewerkschaft Ufo allein verantwortlich. Zu den anstehenden Schlichtungsgesprächen am kommenden Wochenende habe man Stillschweigen vereinbart, erklärte der Lufthansa-Chef. Man brauche die Vertraulichkeit, um schwierige juristische Fragen auszuräumen. "Wenn wir schlichten, muss das ganze juristischen Halt haben."

Lufthansa hatte seit Monaten dem Ufo-Vorstand die Vertretungsberechtigung abgesprochen und jegliche Verhandlungen abgelehnt. Am ersten Streiktag willigten dann beide Seiten in vorbereitende Gespräche zu einer Schlichtung ein.
© dpa-AFX, aero.de | 07.11.2019 13:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.11.2019 - 15:17 Uhr
Nanu? Plötzlich so viele konziliante Worte aus der LH Chefetage?
Da kommt mir glatt der Spruch "a sudden outbreak of common sense" in den Sinn ...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden