Lufthansa
Älter als 7 Tage

SunExpress schließt deutschen Flugbetrieb

Sunx
SunExpress Boeing 737-800, © SunExpress

Verwandte Themen

FRANKFURT - Nächster Nackenschlag für Flugbegleiter und Piloten: die Lufthansa-Beteiligung SunExpress schließt den deutschen Ableger des Ferienfliegers. Betroffen sind 1.200 Mitarbeiter. Die verbleibenden Flüge sollen von der türkischen Schwestergesellschaft, Eurowings und anderen Airlines abgewickelt werden.

SunExpress löst ihren Flugbetrieb in Deutschland auf. Kunden würden automatisch umgebucht, teilte Lufthansa am Dienstag mit.

SunExpress ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa mit Turkish Airlines mit zwei getrennten Flugbetrieben. Die in Frankfurt beheimatete SunExpress Deutschland ist mit 20 Flugzeugen eine Gesellschaft der türkischen SunExpress, die insgesamt 69 Flieger betreibt.

Der Flugbetrieb werde in Kürze eingestellt und ein geordneter Liquidationsprozess eingeleitet. "In den kommenden Wochen sollen Lösungen in vertrauensvollen Gesprächen mit unseren Mitarbeitern und Sozialpartnern erarbeitet werden", ist der Mitteilung zu entnehmen.

Die Marke werde - unter türkischem AOC - auf Flüge aus der Region Deutschland, Österreich, Schweiz in die Türkei konzentriert. Weitere Ziele im Mittelmeerraum fallen damit vorerst weg. Als Wetlease-Partner war SunExpress Deutschland für Eurowings auf der Langstrecke im Einsatz.

"Die strategisch richtige Entscheidung, den Fokus ausschließlich auf unser Kerngeschäft zu legen, ist gleichzeitig auch bitter", sagte SunExpress-Chef Max Kownatzki. "Für alle Betroffenen ist das eine traurige Nachricht, die erst nach umfassender und intensiver Bewertung der Situation erfolgt ist. Gleichzeitig stellt dies jedoch einen wichtigen Schritt in die Zukunft dar, um die Marktposition der SunExpress in der Krise zu halten und aus der Krise gestärkt hervorzugehen."

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die SunExpress hart getroffen. Im Zeitraum zwischen dem 2. April und dem 31. Mai stand nahezu die gesamte Flotte am Boden. Seit dem 1. Juni hat SunExpress innertürkische und seit dem 10. Juni auch internationale Flüge in türkische Urlaubsregionen sukzessive wieder aufgenommen.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: SunExpress | 23.06.2020 14:35

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.06.2020 - 17:59 Uhr
Jetzt mal doof gefragt, was ist mit den 19 bestellten 737-8?
Gehen die auf „SunExpress“ über?
Die müsste ja Sun Express selbst bestellt haben und wird sie somit wohl auch selbst übernehmen. Ein weiterer trauriger Tag für die Luftfahrt in Deutschland
Beitrag vom 23.06.2020 - 17:56 Uhr
Jetzt mal doof gefragt, was ist mit den 19 bestellten 737-8?
Gehen die auf „SunExpress“ über?
Beitrag vom 23.06.2020 - 15:16 Uhr
Das hat man im Zusammenhang mit "One AOC" sicherlich kommen sehen. Trotzdem kommt die Meldung überraschend und Covid19 war hier sicherlich der Beschleuniger. Ich wünsche den Angestellten bei SXD alles Gute für den weiteren Karriereweg!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden