UN-Mission
Älter als 7 Tage

Militärjunta in Mali schränkt Flugverkehr weiter ein

Airbus A400M
Airbus A400M, © Airbus

Verwandte Themen

BERLIN - Die Militärjunta im westafrikanischen Krisenstaat Mali behindert in einem Streit um Sanktionen der Nachbarländer nun auch den Flugverkehr der UN-Mission Minusma.

"Seit dem vergangenen Donnerstag hat Mali zahlreiche Fluge von Minusma inklusive der Drohnenflüge untersagt", sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin. Medizinisch begründete Flüge seien davon nicht betroffen.

Die Vereinten Nationen und die Leitung der Minusma-Mission seien mit den malischen Stellen im Gespräch über das weitere Vorgehen, sagte die Sprecherin. Von der neuen Lage war auch die Bundeswehr betroffen.

Aufklärung sei derzeit nur mit Kräften am Boden möglich, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin dazu. "Eine luftgestützte Aufklärung entfällt derzeit", sagte er. Die Bundeswehr ist in Mali an der Mission Minusma und der EU-Ausbildungsmission EUTM beteiligt und hat insgesamt mehr als 1300 Soldaten im Land.
© dpa-AFX | 17.01.2022 19:14


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden