C-17 im Tiefflug
Älter als 7 Tage

Österreich meldet schwere Luftraumverletzung

US Air Force C-17 III
US Air Force C-17 Globemaster III, © USAF

Verwandte Themen

WIEN - Eine Boeing C-17 der Nato hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Wien den österreichischen Luftraum "massiv" verletzt. Die Maschine überflog demnach am Freitag den Attersee in einer Höhe von 1.000 Metern statt der vorgeschriebenen Flughöhe von rund 10.000 Metern.

Das Flugzeug habe sich "wie ein Geisterfahrer auf einer Autobahn" verhalten und die Luftfahrt massiv gefährdet, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Zwei österreichische Eurofighter der Alarmrotte Zeltweg stiegen auf und eskortierten das Transportflugzeug gegen 11:35 Uhr aus österreichischem Luftraum nach Ungarn, wo die C-17-Flotte der westlichen Militärallianz Nato stationiert ist.

Solch eine schwere Luftraumverletzung habe es in vergangenen 20 Jahren in Österreich nicht gegeben, sagte der Sprecher. Die C-17 gehörte nach ersten Angaben dem Flottenpool der Nato an.

Globemaster im Tiefflug über dem Attersee, © TSL
© dpa-AFX | Abb.: USAF | 10.09.2021 16:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.09.2021 - 18:49 Uhr
A gehhhh... moch Plotz du Oarsch
Beitrag vom 10.09.2021 - 18:26 Uhr
verschwiiiends aus unsrem Luftraum, sooonst schiiekn mir die Obfangjäger!

Eeeein' oder gleeeich oollee zwej?
Beitrag vom 10.09.2021 - 17:26 Uhr
Sehr viel Angst vor der österreichischen Luftwaffe muss die C17 eh nicht haben.

Eher umgekehrt ...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden