Smartes Fahrwerk
Älter als 7 Tage

Sprunggelenk für die Boeing 737 MAX 10

RENTON - Viel ändert Boeing gegenüber dem Basismodell nicht: als 737 MAX 10 wird die MAX lang genug für 230 Sitze. Nur das Hauptfahrwerk forderte den Ingenieuren eine kreative Lösung ab. Damit das lange Heck beim Rotieren nicht aufsetzt, stemmt sich die 737 MAX 10 mit einem Hebemechanismus von der Startbahn ab.

Gegenüber A320neo und 737 MAX wirken die alles andere als ineffizienten Vorgänger fast wie Schluckspechte: mit neuen Triebwerken und Verbesserungen im Detail erzielen die Neuen enorme Verbrauchsvorteile und die lassen sich mit langen Kabinen für mehr Passagiere sogar noch hebeln.

So funktioniert das Fahrwerk der 737 MAX 10, © Boeing

Boeing hatte das Basisdesign der 737 MAX mit der 737 MAX 9 allerdings ausgereizt. Um das Flugzeug um weitere 1,66 Meter auf die 737 MAX 10 zu strecken, brauchte es einen Trick: "Beim Rotieren fährt das Hauptfahrwerk ein weiteres Stück aus", erklärt der leitende Projektingenieur der Boeing 737 MAX Gary Hamatani.

Erstflug Ende 2019

Das Teleskopfahrwerk sorgt für mehr Bodenfreiheit und verhindert, dass die 737 MAX 10 beim Start mit dem Heck aufsetzt. Das Fahrwerk baut - voll ausgestreckt - 24 Zentimeter höher als das einer konventionellen 737 MAX, klappt sich dann aber in die normalen Schächte ein. Ein Prototyp der 737 MAX 10 wird Ende 2019 zum ersten Mal mit dieser Technik abheben.

Boeing hat das Fahrwerksprinzip patentiert, an der 737 MAX 10 aber anders umgesetzt
Boeing hat das Fahrwerksprinzip patentiert, an der 737 MAX 10 aber anders umgesetzt, © USPTO

Boeing will mit der "MAX Ten" zum Airbus A321neo aufschließen, der sich fünfmal besser verkaufte als die 737 MAX 9. Auch Airbus muss möglicherweise nochmal an das Fahrwerk der A321neo ran - der Hersteller soll für das schwere Langstreckenmodell A321XLR eine Doppelachse in Betracht ziehen.
© aero.de | Abb.: Boeing | 31.08.2018 09:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.09.2018 - 20:18 Uhr
Ganz genau genommen wird die Kolbenstange in den Federbeinzylinder eingezogen. Allerdings nicht gegen den Oil/Stickstoffdruck, sondern über einen Drehpunkt als Ganzes.
Beitrag vom 02.09.2018 - 19:34 Uhr


Da nimmts einer aber ganz genau!

Muss man in der Technik auch sonst wird das nichts. Einklappen und Einziehen sind differente Bewegungsabläufe.
Beitrag vom 02.09.2018 - 09:54 Uhr
Das Fahrwerk ist nichts neues ,so was gibt's auch bei der A330/340 wird auch zusammengeklappt.
Zusammengeklappt wird es nicht, es wird während des Einfahrens zurückgezogen. Sieht man hier auf dem Video ...

 https://www.youtube.com/watch?v=xlKSfdbIvVo

Da nimmst einer aber ganz genau!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden