Ergebnis 2018
Älter als 7 Tage

Weniger Passagiere und Flüge am Hamburger Flughafen

Flughafen Hamburg
Flughafen Hamburg, © Flughafen Hamburg / M. Penner

Verwandte Themen

HAMBURG - Der Hamburger Flughafen Helmut Schmidt hat im vergangenen Jahr 2,2 Prozent weniger Passagiere verzeichnet als im Jahr zuvor. Insgesamt nutzten 17,23 Millionen Fluggäste den Airport, teilte das Unternehmen am Montag in Hamburg mit.

"Nach dem unerwartet hohen Wachstum im Jahr 2017 haben sich 2018 die Passagierzahlen auf hohem Niveau konsolidiert", sagte Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler.

Im laufenden Jahr sei wieder ein Wachstum zu erwarten; der Flughafen rechne mit einem Plus von 2,5 Prozent. "Ich hoffe, dass wir sogar noch ein wenig mehr zulegen können und erstmals den Meilenstein von 18 Millionen Fluggästen in einem Jahr erreichen."

Die Zahl der Flugbewegungen reduzierte sich um 2,1 Prozent auf rund 156 400 Starts und Landungen und lag damit niedriger als im Jahr 2000, als erst zehn Millionen Passagiere den Flughafen nutzten. In jeder Maschine flogen durchschnittlich 123 Passagiere; die Auslastung erhöhte sich um 0,4 Punkte auf 78,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Davon profitierten auch die Anwohner des Flughafens: Die so genannte Lärmkontur des Flughafens verkleinerte sich um 4,8 Prozent.

Die Lärmkontur zeigt eine nach bestimmten Kriterien ermittelte Ausbreitung der Geräuschemissionen. Sie habe sich in den vergangenen zehn Jahren rund um Hamburg kaum verändert. In den vergangenen 20 Jahren habe sich der Fluglärm um rund 32 Prozent reduziert. Grund seien vor allem modernere und leisere Flugzeuge.
© dpa | 08.01.2019 06:09


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden