Air Italy
Älter als 7 Tage

"Wir haben keine unbegrenzten Mittel"

Air Italy Airbus A330-200 in Miami
Air Italy Airbus A330-200 in Miami, © Air Italy

Verwandte Themen

MAILAND - MAX-Grounding und Dauerärger mit der US-Konkurrenz: Air Italy trifft 2019 auf einigen Gegenwind. Die von Qatar Airways unterstützte Airline wirft Delta, United und American gezielte Nadelstiche sowie "Doppelmoral" im Wettbewerb vor - und fordert von der EU klare Kante.

Air Italy will sich einen Flugpartner in den USA suchen. American, Delta und United fallen für diese Rolle schon einmal aus - denn die drei großen Flugkonzerne sehen Air Italy als Trojanisches Pferd, mit dem Qatar Airways eigene Marktanteile in den Vereinigten Staaten ausbauen will.

"Das ist einfach nicht wahr", sagte Air Italy-Betriebsvorstand Rossen Dimitrov nun in einem Interview mit dem "Corriere della Sera". "Qatar Airways schleust keine Passagiere über Air Italy in die USA - wie kann man vor unseren fünf Langstreckenflugzeugen überhaupt Angst haben?"

Laut Dimitrov hat American Airlines Air Italy am Flughafen von San Francisco kürzlich ein vorrätiges Ersatzteil verweigert. Immer auf die Kleinen? Dimitrov geht eher davon aus, dass bei dem Vorfall die Unternehmenspolitik im Umgang mit Qatar Airways zuschlug. Dem Flugkonzern aus Doha gehören 49 Prozent von Air Italy.

"In gleichem Umfang ist Delta an Aeromexico und Virgin Atlantic beteiligt", sagte Dimitrov. Delta liebäugele zudem mit einer Beteiligung an der seit zwei Jahren mit Steuergeld gepäppelten Alitalia, dem wichtigsten Wettbewerber von Air Italy. "Eine derartige Doppelmoral kann man sich nicht erklären."

"Rücksichtslose Taktiken"

Der Manager fordert mehr Rückendeckung von der EU. "Wir sind ein europäisches Unternehmen und die Amerikaner wenden rücksichtslose Taktiken an", sagte Dimitrov.

Air Italy erwartet 2020 zwei weitere Airbus A330 für die Langstrecke, Pläne für die Übernahme von Boeing 787 von Qatar Airways liegen auf Eis. "Wir haben keine unbegrenzten Mittel ", stellte Dimitrov klar. "Sonst würden wir weiterhin auf unrentablen Strecken wie Indien fliegen, die wir aber geschlossen haben."
© aero.de | Abb.: Air Italy | 12.06.2019 12:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.06.2019 - 13:58 Uhr
Wer sich in Italien finanziell arrangiert , vorallem Alitalia oder Airitaly egal... , wird sein Geld nimmer wieder sehen. Ich hoffe H.Spohr hat das mittlerweile auch realisiert :-)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden