Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Auf halber Strecke

Beitrag 1 - 15 von 15
Beitrag vom 14.01.2018 - 11:32 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
"... günstige Ticketpreise der Homecarrier durch Einsatz von sparsamem Gerät wie Airbus A320neo, A321neo beziehungsweise Boeing 737 MAX mit CFM LEAP-1A/B Triebwerken."

WOW hat ganze 2 NEO von 14 A320Fam,
Icelandair nicht eine MAX.
Weiss nicht, wie man das dann so formulieren kann, man könnte das auch als Falschaussage betiteln ...
Beitrag vom 14.01.2018 - 12:00 Uhr
Userbob.gedat
User (520 Beiträge)
"... günstige Ticketpreise der Homecarrier durch Einsatz von sparsamem Gerät wie Airbus A320neo, A321neo beziehungsweise Boeing 737 MAX mit CFM LEAP-1A/B Triebwerken."

WOW hat ganze 2 NEO von 14 A320Fam,
Icelandair nicht eine MAX.
Weiss nicht, wie man das dann so formulieren kann, man könnte das auch als Falschaussage betiteln ...
Zitat aus dem Bericht:
"Aktuell hat WOW Air eine Flotte von 17 Airbus-Flugzeugen im Einsatz, darunter drei Großraumjets vom Typ A330-300 und je eine Neo-Variante der A320 und A321. Dazu hält WOW Air noch offene Bestellungen für vier A330-900neo und sechs A320 inklusive einer weiteren Neo.

Die Flotte von Icelandair besteht derzeit aus vier Boeing 767-300 und 26 Boeing 757. Mitte des Jahres erwartet Icelandair die erste von 16 fest bestellten Boeing 737 MAX der Versionen -8 und -9. Dazu hält Icelandair noch Optionen für weitere acht Maschinen."
Beitrag vom 14.01.2018 - 12:49 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
@bob.gedat
"... günstige Ticketpreise der Homecarrier durch Einsatz von sparsamem Gerät wie Airbus A320neo, A321neo beziehungsweise Boeing 737 MAX mit CFM LEAP-1A/B Triebwerken."

WOW hat ganze 2 NEO von 14 A320Fam,
Icelandair nicht eine MAX.
Weiss nicht, wie man das dann so formulieren kann, man könnte das auch als Falschaussage betiteln ...
Zitat aus dem Bericht:
"Aktuell hat WOW Air eine Flotte von 17 Airbus-Flugzeugen im Einsatz, darunter drei Großraumjets vom Typ A330-300 und je eine Neo-Variante der A320 und A321. Dazu hält WOW Air noch offene Bestellungen für vier A330-900neo und sechs A320 inklusive einer weiteren Neo.

Die Flotte von Icelandair besteht derzeit aus vier Boeing 767-300 und 26 Boeing 757. Mitte des Jahres erwartet Icelandair die erste von 16 fest bestellten Boeing 737 MAX der Versionen -8 und -9. Dazu hält Icelandair noch Optionen für weitere acht Maschinen."

Ja und ? Lesen kann ich allein.
Das ist die Zukunft.
Es wird von aktuell günstigen Tickets gesprochen, aufgrund besonders sparsamer Modelle. Die werden momentan aber noch gar nicht bzw kaum in der Flotte geflogen.

Beitrag vom 14.01.2018 - 14:34 Uhr
UserRobR
User (576 Beiträge)
Für ein Land mit etwa so viele Einwohner wie Bielefeld oder Wuppertal, ohne Sonnengarantie und ohne Karibikflair,ist das schon eine beachtliche Leistung!
Beitrag vom 14.01.2018 - 16:27 Uhr
Userbob.gedat
User (520 Beiträge)
Es wird von aktuell günstigen Tickets gesprochen, aufgrund besonders sparsamer Modelle. Die werden momentan aber noch gar nicht bzw kaum in der Flotte geflogen.
Die Neo's sind bei WOW auf langen Strecken mit marginalem Aufkommen im Einsatz (z.B. nach Tel Aviv, Los Angeles), die mit A330 zu LC-Tarifen nicht wirtschaftlich zu betreiben wären.
Beitrag vom 14.01.2018 - 18:07 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
Es wird von aktuell günstigen Tickets gesprochen, aufgrund besonders sparsamer Modelle. Die werden momentan aber noch gar nicht bzw kaum in der Flotte geflogen.
Die Neo's sind bei WOW auf langen Strecken mit marginalem Aufkommen im Einsatz (z.B. nach Tel Aviv, Los Angeles), die mit A330 zu LC-Tarifen nicht wirtschaftlich zu betreiben wären.

Zum einen sind es eben derer nur 2, und sehen tue ich die auch regelmässig in SXF. Ausserdem wird eben auch von MAX gesprochen, die noch gar nicht eingeflottet sind.
Also ich halte das für eine typische Werbe-Propaganda ohne inhaltlichen Hintergrund.
Beitrag vom 14.01.2018 - 19:00 Uhr
Userbob.gedat
User (520 Beiträge)
@A320Fam: Diese "typische Werbepropaganda ohne inhaltlichen Hintergrund" gibt lediglich eine (begründete) Übersicht zum aktuellen Stand der im letzten Sommer begonnenen Umstellung der beiden Lowcoster auf sparsamere Schmalrümpfer (A32Sneo, B737MAX).

Dieser Beitrag wurde am 14.01.2018 19:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.01.2018 - 19:43 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
@A320Fam: Diese "typische Werbepropaganda ohne inhaltlichen Hintergrund" gibt lediglich eine (begründete) Übersicht zum aktuellen Stand der im letzten Sommer begonnenen Umstellung der beiden Lowcoster auf sparsamere Schmalrümpfer (A32Sneo, B737MAX).

Gibt der Artikel eben nicht. Er spricht von günstigen Tickets (jetzt, nicht in Zukunft) aufgrund der Modelle NEO und MAX. Ich bezweifle also, dass das eine mit dem anderen zu tun hat und somit werden in meinen Augen leere Worthülsen verbreitet, angabe falscher Tatsachen...
Ähnliches könnte man über das Thema Lärmgebühren an Flughäfen sagen. Aber ganz anderes Thema...
Beitrag vom 14.01.2018 - 23:53 Uhr
UserMuck
User (199 Beiträge)
Ich sehe das wie A320Fam: Der Satz "Wichtigster Taktgeber für den Tourismus in dem Hochpreisland sind neben attraktiven Stopover-Angeboten für Transitreisende auch günstige Ticketpreise der Homecarrier durch Einsatz von schlankem Gerät wie Airbus A320neo, A321neo oder Boeing 737 MAX mit sparsamen CFM LEAP-1A/B Triebwerken." ist nicht richtig, da:

1. Gerade mal 4% der isländischen Flugzeugflotte zu den erwähnten sparsamen Flugzeugtypen gehört.

2. Eine Treibstoff-Ersparnis von selbst hohen 20% bei typischen Treibstoffkosten von ca. 30% der Gesamtkosten gerade mal einen Vorteil von 6% ausmachen (wodurch der Kostenvorteil der aktuellen sparsamen Flotte auf 6% von 4% also ca. 2,4 Promille sinkt).

3. Laut Aussage des Artikels "bereits jeder dritte Passagier am KEF" umsteigt. Da nur wenige Nonstop-Verbindungen direkt über Island gehen, entstehen bei einer 1-Stop-Verbindung Treibstoffkosten durch das Abweichen vom Großkreis und dem zusätzlichen Start, sodass aus dem Kostenvorteil der sparsamen Typen ein Kostennachteil gegenüber der Nonstop-Verbindung wird.

Beitrag vom 15.01.2018 - 02:11 Uhr
Userbob.gedat
User (520 Beiträge)
@A320fam & Muck: Tatsache ist, der Midatlantik-Hub funktioniert und boomt mit Zuwächsen um die 30 (!) Prozent. Mit 8,8 Millionen Passagieren (2017) bei 350.000 Einwohnern übertrifft Keflavik damit in Relation sogar Dubai. Mit 8 neuen US-Zielen dürfte KEF heuer erstmals 10 Millionen erreichen.

KEF lebt seit Loftleidir-Zeiten primär von Günstigflügen über den Atlantik. Erst daraus konnte sich auch ein veritabler Zielverkehr entwickeln.

Entsprechend haben beide Homecarrier jetzt damit begonnen Kostennachteile gegenüber Nonstop-Angeboten durch Umstellung auf sparsameres Gerät zu kompensieren. So wird Icelandair ab diesem Frühjahr ihre gesamte 757-Flotte (derzeit 26, Durchschnittsalter 22 Jahre) schrittweise durch einen Mix aus 737MAX-8 und 9 ersetzen.

Parallel dazu nimmt WOW seit letztem Sommer vor allem für lange Strecken neue 32Sneo mit größerer Reichweite herein, dazu wird sie auch ihre noch jungen 333 durch Neos ersetzen. Schwerpunkt ihrer noch jungen Flotte (3 Jahre) bleiben allerdings auch weiterhin die 32Sceo's.

Vor allem im Hubverkehr zu Sekundärzielen profitieren beide Airlines gegenüber Mitbewerbern auch von den günstigen Transferkosten am KEF. Das daraus resultierende Netz von inzwischen fast 100 Zielen kommt zunehmend auch dem Tourismus zu Gute.
Beitrag vom 15.01.2018 - 06:24 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
@A320fam & Muck: Tatsache ist, der Midatlantik-Hub funktioniert und boomt mit Zuwächsen um die 30 (!) Prozent. Mit 8,8 Millionen Passagieren (2017) bei 350.000 Einwohnern übertrifft Keflavik damit in Relation sogar Dubai. Mit 8 neuen US-Zielen dürfte KEF heuer erstmals 10 Millionen erreichen.

KEF lebt seit Loftleidir-Zeiten primär von Günstigflügen über den Atlantik. Erst daraus konnte sich auch ein veritabler Zielverkehr entwickeln.

Entsprechend haben beide Homecarrier jetzt damit begonnen Kostennachteile gegenüber Nonstop-Angeboten durch Umstellung auf sparsameres Gerät zu kompensieren. So wird Icelandair ab diesem Frühjahr ihre gesamte 757-Flotte (derzeit 26, Durchschnittsalter 22 Jahre) schrittweise durch einen Mix aus 737MAX-8 und 9 ersetzen.

Parallel dazu nimmt WOW seit letztem Sommer vor allem für lange Strecken neue 32Sneo mit größerer Reichweite herein, dazu wird sie auch ihre noch jungen 333 durch Neos ersetzen. Schwerpunkt ihrer noch jungen Flotte (3 Jahre) bleiben allerdings auch weiterhin die 32Sceo's.

Vor allem im Hubverkehr zu Sekundärzielen profitieren beide Airlines gegenüber Mitbewerbern auch von den günstigen Transferkosten am KEF. Das daraus resultierende Netz von inzwischen fast 100 Zielen kommt zunehmend auch dem Tourismus zu Gute.

Jetzt fühlen Sie sich mal nicht auf den Schlips getreten. Sie haben ja Recht mit allem was Sie da schreiben.

Nur stand eben das nicht so im Artikel.
Mir ging es konkret nur um den einen Aspekt. Und dieser ist nunmal irreführend und falsch.

Mal abgesehen davon, ist dann immer die Frage, auf wessen Rücken die günstigen Preise ausgetragen werden.
Aber immer so weiter, alles darf nix mehr Kosten, weshalb Leistungen immer mehr ins Ausland abwandern. Gut für uns, da gibt's hier bald nix mehr zu tun und wir werden alle ne Menge Freizeit haben. (Das meine ich jetzt generell, nicht nur auf die Luftfahrt bezogen)
Beitrag vom 15.01.2018 - 10:56 Uhr
Userbob.gedat
User (520 Beiträge)
Jetzt fühlen Sie sich mal nicht auf den Schlips getreten. Sie haben ja Recht mit allem was Sie da schreiben. Nur stand eben das nicht so im Artikel.
Keine Sorge, ich trag schon seit Jahren keinen Schlips mehr. Ich habe mir allerdings in drei Beiträgen die Mühe gemacht, Ihnen ausführlich zu erklären, was mit "Taktgeber für Tourismus und Hub" gemeint war. Offenbar ist mir das nicht gelungen.
Beitrag vom 15.01.2018 - 12:37 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)

... was mit "Taktgeber für Tourismus und Hub" gemeint war. Offenbar ist mir das nicht gelungen.

Und eben dieser Taktgeber ist: "... auch günstige Ticketpreise der Homecarrier durch Einsatz von schlankem Gerät wie Airbus A320neo, A321neo oder Boeing 737 MAX mit sparsamen CFM LEAP-1A/B Triebwerken."

Also wird von einem Taktgeber gesprochen, der noch nicht/fast noch nicht vorhanden ist, aber aktuell und nicht zukünftig angepriesen wird.

Wie gesagt, ihre Erklärung habe ich verstanden, dem Stimme ich sogar zu. Nur ist aktuell der geschilderte Sachverhalt noch nicht gegeben und demzufolge der Artikel teilweise inhaltlich falsch.
Beitrag vom 15.01.2018 - 12:59 Uhr
UserVJ 101
User (344 Beiträge)
Die Betriebskosten müssen bei diesem Konzept schon sehr schlank sein, denn immerhin muß die zusätzliche Landung und der zusätzliche Start mit erwirtschaftet werden.
Beitrag vom 15.01.2018 - 18:49 Uhr
UserA320Fam
User (109 Beiträge)
Die Betriebskosten müssen bei diesem Konzept schon sehr schlank sein, denn immerhin muß die zusätzliche Landung und der zusätzliche Start mit erwirtschaftet werden.

Grundsätzlich völlig richtig.
Allerdings wenn ich beispielsweise von SXF über KEF nach USA fliege, steige ich genauso oft um, als wenn über FRA oder MUC.