Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Virgin Atlantic hadert mit A380-Best...

Beitrag 31 - 33 von 33
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 27.07.2013 - 14:25 Uhr
UserB-2707
User (369 Beiträge)
Einspruch SDFlight! Der A 350 in seiner ersten Variante wurde seit 2004 angeboten. Leider nur mit mäßigem Erfolg, sodass sich Airbus, insbesondere nach starker Kritik von Kunden, gezwungen sah den XWB anzubieten. Als einziges richtiges Argument für die unterschiedlichen Verkaufszahlen in deinen Beitrag lasse ich die Problematik mit der Verfügbarkeit der freien Liefertermine gelten. Ebenso halte ich deine Behauptung Boeing hätte die ersten 300-400 B787 unter Wert verkauft nicht verfizierbar. Denn hier gilt für dich das Gleiche was du gegenüber den anderen Foristen zur Frage des Verkaufs des A380 unter Wert ins Feld führst: Du weisst es es nicht, denn die tatsächlichen Preise kennen nur wenige bei Boeing und den jeweiligen Kunden.
Beitrag vom 27.07.2013 - 14:43 Uhr
UserSDFlight
Busbetreiber
User (2554 Beiträge)
Ich glaube nicht, dass du weisst was ich beruflich mache und von daher weisst du auch nicht was ich weiß.

Die Nicht-Verifizierbarkeit der B787 Verkaufswerte mag für den Laien zutreffend sein, Airbus und Boeing wissen schon ziemlich genau was der jeweils andere so an Angebot und Nachlässen bietet, wenn man den Listenpreis kennt und dazu die Nachlassprozente ist der Rest nicht viel mehr als einfachste Mathematik. Das kann jeder berechnen, man muss nur die richtigen Zahlen kennen. Boeing hat die B787 zu Beginn für etwa 150 Mio US Dollar angeboten, heute liegt man gut 25% höher bei 200 Mio Dollar, allein eine Preissteigerung in diesem Maße, zumal in nur weniger Schritten, sind eindeutige Zeichen für Analysten und davon beschäftigt Airbus eine ganze Menge.

Die erste A350 wurde ab 2004 angeboten, aufgrund des richtigerweise festgestellten massigen Erfolg, um es nicht als katastrophal zu bezeichnen, wurde die Angebotskampagne gestoppt. Was wiederum bedeutet es gab keinen offiziellen Programmstart nur eine Angebots Zeit, die immer vor dem eigentlichen Start steht, vgl aktuell B777-x. Dem Kunden wurde die Möglichkeit geboten, die Bestellungen der ersten A350 kostenfrei zu stornieren, was viele auch genutzt haben.

Gruß aus EDHI

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2013 15:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 27.07.2013 - 14:47 Uhr
Usersaftfrucht
User (1025 Beiträge)
Ebenso halte ich deine Behauptung Boeing hätte die ersten 300-400 B787 unter Wert verkauft nicht verfizierbar. Denn hier gilt für dich das Gleiche was du gegenüber den anderen Foristen zur Frage des Verkaufs des A380 unter Wert ins Feld führst: Du weisst es es nicht, denn die tatsächlichen Preise kennen nur wenige bei Boeing und den jeweiligen Kunden.

Das ist sogar eine relativ leicht zu verifizierende Geschichte, die Dir jeder Analyst problemlos vorrechnen kann. Das Phänomen nennt sich Unit Deferred Production und die Seriennummer der 787, bei der sich dieser Wert auf 0 belaufen wird, liegt in der Tat im erwähnten Bereich zwischen 300 und 400 (eher in Richtung 400).
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »