MSN7418
Älter als 7 Tage

Das ist der erste (neue) Airbus für Iran Air

HAMBURG - Der Hamburger Dezember legt einen grauen Schleier um dieses ganz besondere Flugzeug. Nach Lockerung von Sanktionen und grünem Licht aus den Vereinigten Staaten wird Airbus die zwischenzeitlich lackierte A321 mit der Werksnummer 7418 in wenigen Wochen an Iran Air übergeben.

Über die nächsten Jahre werden der EP-IFA mehr als 200 neue Flugzeuge von Airbus, ATR und Boeing in den Iran folgen. Das Land will mit Rasanz auf die Bühne der Weltluftfahrt zurückkehren.

Iran Air Airbus A321
Iran Air Airbus A321, © Tobias Gudat

Airbus hofft, am Ende bis zu 118 Flugzeuge in den Iran zu liefern - neben 21 A320ceo und 24 A320neo umspannt eine Vorvereinbarung mit dem Land 27 A330ceo, 18 A330-900neo, 16 A350-1000 und zwölf A380. Die Airbus-Beteiligung ATR könnte im Idealfall zusätzlich bis zu 40 ATR 72-600 liefern.

Nächstes Jahr soll Iran Air zunächst 14 Flugzeuge der Serien A320 und A330 erhalten, heißt es im Airbus-Umfeld. Die übrigen Lieferungen werden sich auf den Zeitraum bis 2024 verteilen.

Neben den Flugzeugen aus Europa bestellte Iran Air auch 80 Boeing-Jets. Zwischen 2018 und 2028 soll Boeing 50 737 MAX, 15 777-300ER und 15 777-9 für Iran Air bauen. Jedes Jahr werden sechs neue 737 MAX die Flotte verstärken, sagte Iran Air CEO Farhad Parvaresh Anfang der Woche in Teheran. Die Triple Seven folgen ab 2019.
© aero.de | Abb.: Tobias Gudat | 16.12.2016 22:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.12.2016 - 12:55 Uhr
Ich denke "neu" bezieht sich darauf, dass Iran Air schon etliche gebrauchte A300, A310, und A320 betreibt, welche z.B. teilweise aus den Restbeständen von Olympic kommen.
Beitrag vom 17.12.2016 - 11:51 Uhr
Wenn "neue" in Klammern steht, hat dann Airbus bereits ältere Maschinen an den Iran ausgeliefert?
Beitrag vom 17.12.2016 - 00:08 Uhr
Man muß zwischen „dem Iran“ und den iranischen Fluggesellschaften „Iran Air“ und „Iran Aseman“ unterscheiden!

Der iranische Arbeitsminister hatte laut Abendblatt nur die Lieferung von 7 Airbussen an „Iran Aseman“ ab April 2017 bestätigt.
Zu einer davor möglichen Lieferung an „Iran Air“ hat sich bisher niemand offiziell geäußert. Weitere Fluggesellschaften sollen ebenfalls mit neuen Maschinen bedient werden.

Warten wir also auf die Pressemeldung von Airbus. Das Foto belegt erfreulicher Weise, daß es dabei voran geht.

Gruß Gustl

Dieser Beitrag wurde am 17.12.2016 00:08 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden