Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus vs. Boeing: Wettlauf um die 7...

Beitrag 31 - 32 von 32
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 16.03.2015 - 19:25 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Es ist durchaus moeglich ein 737 Nachfolger auf 150 Pax auszulegen und gleichzeitig ein Angebot fuer einen 250 Pax Modell zu entwickeln.

Bei einer 2 Typen Entwicklung muss man immer Kompromisse machen, die auf die Wirtschaftlichkeit gehen. Eine E2 soll es mit 132 Sitzen geben und CSeries gibt es mit 150 Pax. Da dürfte für Boeing wenig zu verdienen sein. Eine B787 nicht allzu dicht bestuhlt hat 250 Pax. Da muss auch genug Airline Interesse vorhanden sein.

Naja, bei 757 und 767 sind die Kompromisse jeweils gering.

Vielmehr hatte man massive Einsparungen weil beide Typen extrem viele System geteilt haben.

Nur weil Bombadier und Embraer von unten in den Markt draengen, muss das nicht heissen das Boeing & Airbus denen das 150Pax Feld ueberlassen.
Im Gegenteil:
150 Pax ist genau die groesse auf die A320family und 737 ausgelegt sind.
Das werden beide nicht kampflos aufgeben, auch wenn sich die Nachfrage bei Mittelstreckenjets eher Richtung 200Pax entwickelt hat/wird.
Beitrag vom 12.04.2015 - 11:48 Uhr
UserRunway
User (2673 Beiträge)
Jede Airline wird die Lücke anders sehen und dementsprechend auch anders lösen. Bei American, der immerhin weltgrößten Airline, ist jedoch eine klare Tendenz ersichtlich B757 durch A321 zu ersetzen. Mitte 2013 hatten die Teilflotten von US und American zusammen 131 B757 und 85 A321 im Bestand.

Die vereinigte Flotte hat heute noch 88 B757 und 151 A321 im Betrieb und weitere A321 sind im Anmarsch. Das heißt es sind seitdem 43 B757 stillgelegt und 66 A321 dazugekommen. Wohlgemerkt alles Ceo-Varianten. Da darf man getrost annehmen das entweder aus dem offenen Auftragsbestand (100xA321neo)oder auch zusätzlich einige A321LR eingeflottet werden.

Dieser Beitrag wurde am 12.04.2015 11:49 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »