Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / BER: 21.800 Anträge auf Lärmschutz...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 01.12.2023 - 09:33 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2189 Beiträge)
Liebe Aero Redaktion,

jetzt muss ich mich auch mal in die Reihe der Nörgler bzgl. Eurer Artikel - Qualität einbringen.

Dieser Artikel ist ein schlimmes Beispiel auf "Bild" Niveau.

Die Überschrift suggeriert einen (weiteren) großen Skandal am BER, wären aus dem Artikel dann hervor geht, dass - fast alles - bereits bearbeitet ist, vieles sogar bereits erledigt und es sich lediglich um ein paar wenige, noch ungeklärte Fälle handelt.

Sorry, aber das sollte nicht Ihr Niveau sein!
Beitrag vom 01.12.2023 - 10:52 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1575 Beiträge)
Liebe Aero Redaktion,

jetzt muss ich mich auch mal in die Reihe der Nörgler bzgl. Eurer Artikel - Qualität einbringen.

Dieser Artikel ist ein schlimmes Beispiel auf "Bild" Niveau.

Die Überschrift suggeriert einen (weiteren) großen Skandal am BER, wären aus dem Artikel dann hervor geht, dass - fast alles - bereits bearbeitet ist, vieles sogar bereits erledigt und es sich lediglich um ein paar wenige, noch ungeklärte Fälle handelt.

Sorry, aber das sollte nicht Ihr Niveau sein!

Wurde die Überschrift mittlerweile angepasst oder überlese ich hier irgendwelche Wörter?

In der Überschrift steht doch lediglich, dass es am BER 21.800 Anträge gab... nicht, dass die noch offen sind, nicht, dass es da Verzögerungen gibt, eigentlich absolut nichts negatives. Eine reine Darstellung der Faktenlage.

Wo lesen Sie da jetzt raus, dass es einen großen Skandal am BER gibt?
Beitrag vom 01.12.2023 - 11:14 Uhr
UserX-Ray
User (488 Beiträge)
Wurde die Überschrift mittlerweile angepasst oder überlese ich hier irgendwelche Wörter?

Keine Sorge, Sie lesen alles richtig. Ich kann in der Überschrift auch keinen suggerierten "großen Skandal" entdecken. Das Problem liegt mal wieder woanders.
Beitrag vom 02.12.2023 - 06:03 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2189 Beiträge)
Ich bin davon sicher, wenn man meinen Beitrag nicht - wie Sie beide offensichtlich - mit 'Zornesfalten darüber, das ich überhaupt meine Meinung schreibe(n) darf', liest, versteht man auch was ich meine.

Die Überschrift:

"BER: 21.800 Anräge auf Lärmschutzpakete"

suggeriert quasi das es, neben den vielen anderen Problemen, auch noch fast 22.000 andere am BER gibt.
(was Einige wohl auch toll fänden...)

Das ist aber mitnichten so, denn (aus dem Artikel):

"Etwa 13.150 Haushalte haben demnach einen Anspruch auf Baumaßnahmen wie Lärmschutzfenster, knapp 7.600 erhalten eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 30 Prozent des Verkehrswertes ihres Hauses."

Ergo:
diese 'Baustelle' ist offensichtlich erfolgreich und final bearbeitet! Was durchaus Anlass für eine (mal) positive Überschrift zum BER gegeben hätte.
Beitrag vom 02.12.2023 - 06:38 Uhr
UserChristian159
User (797 Beiträge)
Ich bin davon sicher, wenn man meinen Beitrag nicht - wie Sie beide offensichtlich - mit 'Zornesfalten darüber, das ich überhaupt meine Meinung schreibe(n) darf', liest, versteht man auch was ich meine.

Die Überschrift:

"BER: 21.800 Anräge auf Lärmschutzpakete"

suggeriert quasi das es, neben den vielen anderen Problemen, auch noch fast 22.000 andere am BER gibt.
(was Einige wohl auch toll fänden...)

Man interpretiert diese Überschrift genau so, wie man sie interpretieren will. Sie wollen anscheinend etwas Negatives daraus lesen. Opfermentalität?
Tatsächlich steht da nur, dass fast 22.000 Anträge gestellt wurden.
Beitrag vom 02.12.2023 - 10:05 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1575 Beiträge)
Ich bin davon sicher, wenn man meinen Beitrag nicht - wie Sie beide offensichtlich - mit 'Zornesfalten darüber, das ich überhaupt meine Meinung schreibe(n) darf', liest, versteht man auch was ich meine.

Oh Gott. Bitte, holen Sie sich Hilfe. Das kann doch nicht gesund sein, dass Sie bei egal was jemand schreibt, immer sofort daraus machen, dass die ganze Welt gegen Sie ist.
Wo lesen Sie denn bei mir "Zornesfalten" heraus? Sie kritisieren die Redaktion hier und, ja, ich denke man kann es so sagen, beleidigen diese mit dem Bild Vergleich und wenn dann jemand anderer Meinung ist, machen Sie daraus, dass man Ihnen Ihre freie Meinungsäußerung verbieten will? Das hat wirklich schon krankhafte Züge bei Ihnen.


Die Überschrift:

"BER: 21.800 Anräge auf Lärmschutzpakete"

suggeriert quasi das es, neben den vielen anderen Problemen, auch noch fast 22.000 andere am BER gibt.
(was Einige wohl auch toll fänden...)

Nein, diese Überschrift sagt, dass es 21.800 Anträge gibt/gab. Alles andere interpretieren Sie da rein, ohne dass es da einen Anhaltspunkt für gibt. Die Überschrift ist vollkommen wertungsfrei und gibt lediglich einen Fakt wieder.

Das ist aber mitnichten so, denn (aus dem Artikel):

Sie stellen mal wieder selbst eine Behauptung auf, die nirgends im Artikel oder der Überschrift steht, um diese jetzt hier zu widerlegen.

"Etwa 13.150 Haushalte haben demnach einen Anspruch auf Baumaßnahmen wie Lärmschutzfenster, knapp 7.600 erhalten eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 30 Prozent des Verkehrswertes ihres Hauses."

Ergo:
diese 'Baustelle' ist offensichtlich erfolgreich und final bearbeitet! Was durchaus Anlass für eine (mal) positive Überschrift zum BER gegeben hätte.

🤦🏼‍♂️ es schreibt ja auch niemand, dass diese Baustelle offen ist. Und der Artikel ist doch auch glasklar dabei. Das sieht hier jetzt wirklich so aus, als suchen Sie aktiv danach wo Berlin schlecht gemacht werden könnte um dann wieder als das Opfer dazustehen. Das wird langsam wirklich peinlich.


Edits: Typos





Dieser Beitrag wurde am 03.12.2023 10:29 Uhr bearbeitet.