Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Boeing enthielt Piloten Details zu n...

Beitrag 16 - 21 von 21
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.11.2018 - 10:25 Uhr
User25.1309
User (327 Beiträge)
Frage: vor was hat Boeing im Hinblick auf die Fluglage der Max Angst, dass es notwendig ist, solch ein rigoroses System zu installieren?

@LP
"Angst" ist hier, denke ich, nicht ganz richtig. Jedes Flugzeug kann in Fluglagen geraten, bei denen ein Strömungsabriss droht, von daher ist es generell ja nicht verkehrt, wenn ein System diese Situation verhindert.

Ich frage mich eher, ob man das System bewusst verschwiegen hat oder tatsächlich "nur" ein Versäumnis vorliegt.
An ein Versäumnis kann ich nämlich nicht wirklich glauben, da solche Änderungen im Rahmen der Zulassung ja nicht nur auf ihre eigentliche Funktion hin, sondern auch hinsichtlich Wartung und Bertrieb genehmigt werden müssen. Daher ist immer ein Bereich der technischen Puplikation (z.B. für die Handbücher) involviert und prüft, ob eine Änderung sich auf die Dokumentation auswirkt.

"Trimmen" bedeutet immer, mehr Treibstoffverbrauch. Optimal sollte der Schwerpunkt so liegen, dass im Cruise Flight nicht getrimmt wird. Es wäre also interessant zu erfahren, wann, wie lange und in welchen Phasen dieses System normalerweise eingreift.

Es bleibt, bei aller Tragik, spannend, welche Erkenntnisse die Untersuchung - es wurde ja nun auch geklagt - ans Tageslicht bringen.

Gruß, 25.1309
Beitrag vom 18.11.2018 - 11:03 Uhr
UserLP
User (125 Beiträge)
@ 25.1309: v. D. für die sich mir erschließende Erklärung.

Nun bin ich 25 Jahre in der Branche, wenn auch für die Konkurrenz tätig. Ich bin mir allerdings mehr als sicher, dass man auch bei Boeing weiß, wie man gute Flugzeuge baut und auf was man zu achten hat. Weder ein Versäumnis noch eine Vorsätzlichkeit will mir bei solch einer Firma heutzutage richtig einleuchten. Na, wir werden es hoffentlich erfahren und die richtigen Lehren daraus ziehen.
Beitrag vom 18.11.2018 - 11:15 Uhr
UserFW 190
User (1193 Beiträge)
Getrimmt wird immer. Einmal um auf den aktuellen Schwerpunkt einzugehen der von der Beladung abhängig ist und weiter vom aktuellen Gewicht. Im Flug wird wegen Gewichtsverlust nach getrimmt, die Höhe sprich Luftdichte geht auch ein. Airbus A310 hat dazu auch den Tailtank genutzt und zur Trimmung bzw. Schwerpunktkorrektur Kerosin umgepumpt.

Hier geht es m. E. nach um die nicht mehr von Hand, also mit dem max. Ausschlag mit dem Steuerhorn zu korrigierende Trimmung des HR durch die falschen Signale des AoA Sensors. Jedenfalls sehr Tragisch für alle Opfer. Es wurde auch schon von Klagen gegen Boeing von Hinterbliebenen geschrieben (SPON)

Beitrag vom 18.11.2018 - 12:27 Uhr
User25.1309
User (327 Beiträge)
Weder ein Versäumnis noch eine Vorsätzlichkeit will mir bei solch einer Firma heutzutage richtig einleuchten.

@LP: Mir geht´s genauso, aber eine dritte Alternative kommt mir nicht in den Sinn!?

Getrimmt wird immer. Einmal um auf den aktuellen Schwerpunkt einzugehen der von der Beladung abhängig ist und weiter vom aktuellen Gewicht. Im Flug wird wegen Gewichtsverlust nach getrimmt, die Höhe sprich Luftdichte geht auch ein. Airbus A310 hat dazu auch den Tailtank genutzt und zur Trimmung bzw. Schwerpunktkorrektur Kerosin umgepumpt.

@FW 190
Das sind aber zwei verschiedene Paar Schuhe. Einmal reden wir von Weight & Balance, wofür es z.B. ein WBM (Weight & Balance Manual) gibt. Darin wird auf Fracht, Reihenfolge des Treibstoffverbrauchs aus den unterschiediichen Tanks usw eingegangen, also alles, was den Schwerpunkt betrifft. Auch der Umgang mit dem von dir erwähnten Trimmtank, den es ja in mehreren Modellen gibt, wird hier beschrieben.
Das Verlagern des Schwerpunkts reduziert den Treibstoffverbrauch durch eben die Art des Trimmens, um die es bei dem Unglück geht und ist auch die Basis, um überhaupt "oben" zu bleiben. Bei einer A330 kann sich der Schwerpunkt um 1,5 Meter um das Ideal verschieben, geht es darüber hinaus, geht es steil nach unten.
(Wie gravierend das ist, kann man auf einem Video eines Absturzes einer 747F sehen, bei der wohl die Ladung verrutscht ist. Achtung nix für schwache Nerven:  https://www.youtube.com/watch?v=7sUWC2jfjqI)

Hier geht es m. E. nach um die nicht mehr von Hand, also mit dem max. Ausschlag mit dem Steuerhorn zu korrigierende Trimmung des HR durch die falschen Signale des AoA Sensors. Jedenfalls sehr Tragisch für alle Opfer. Es wurde auch schon von Klagen gegen Boeing von Hinterbliebenen geschrieben (SPON)

Ich habe ja lediglich erwähnt, dass Trimmen mit dem Höhenleitwerk den Treibstoffverbrauch anhebt und dies optimalerweise nicht nötig sein sollte ("optimalerweise"!). Ich meine kein Korrigieren oder Steuern mittels Höhenruder, sondern das permanente "Gegensteuern" über die Trimmspindel am Höhenleitwerk.
Beim Segeln ist es ja genauso, wenn ich hoch am Wind segel und Bauweise, Tackelage und Segelstellung optimal sind, dann brauche ich nicht "gegenzusteuern" und nutze die Energie optimal zum vorwärtskommen. Andernfalls ist das Schiff luv- oder leegierig.
Wenn die Software der 737 in das Höhenruder eingegriffen hat, dann habe ich etwas falsch verstanden.

Na, mal abwarten, wie das Drama investigativ und juristisch ausgeht.

Gruß, 25.1309
Beitrag vom 18.11.2018 - 14:30 Uhr
Userflydc9
User (362 Beiträge)


"Trimmen" bedeutet immer, mehr Treibstoffverbrauch. Optimal sollte der Schwerpunkt so liegen, dass im Cruise Flight nicht getrimmt wird. Es wäre also interessant zu erfahren, wann, wie lange und in welchen Phasen dieses System normalerweise eingreift.


Ist Trimmen echt so uncool?
Beitrag vom 18.11.2018 - 15:13 Uhr
User25.1309
User (327 Beiträge)


"Trimmen" bedeutet immer, mehr Treibstoffverbrauch. Optimal sollte der Schwerpunkt so liegen, dass im Cruise Flight nicht getrimmt wird. Es wäre also interessant zu erfahren, wann, wie lange und in welchen Phasen dieses System normalerweise eingreift.


Ist Trimmen echt so uncool?

Uncool? Ist die Frage polemisch gemeint?
Selbstverständlich ist es nicht "uncool"! Wenn mir aber jemand ein neues Flugzeug verkauft, welches weniger Treibstoff verbraucht/verbrauchen soll, dann würde ich mich schon wundern, wenn aufrgund eines nicht optimalen Schwerpunkts eine Software permanent am Trimmen ist und meinen Treibstoffverbrauch hochtreibt.

Es gibt viele Tricks, einen höheren Verbrauch als den angebotenen von sich zu schieben und selbst unschuldig daran zu sein, z.B. durch die "Umbuchung" von Gewichten von MEW zu OEW.

Wenn man nichts von der Software weiß, dann liegt der Mehrverbrauch eben an der falschen Ladung oder anderen Dingen, womit ich nicht unterstellen will, dass man die Software daher vorsätzlich nicht erwähnte, aber es gäbe Gründe, das nicht zu tun.

Wenn es wirklich Schusseligkeit war, dann müsste man ja die ganze Boeing-Flotte vorsorglich grounden, weil ein Unternehmen, welches so einen Bock schießt, womöglich noch ganz andere Dinge unerwähnt gelassen hat...

Aber, wie oben geschrieben, es bleibt abzuwarten, was am Ende die Untersuchungen ergeben.

Gruß, 25.1309
1 | 2 | « zurück | weiter »