Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Briten buchen nach angekündigtem Lo...

Beitrag 16 - 23 von 23
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 24.02.2021 - 15:47 Uhr
UserKarl__Rapp
User (10 Beiträge)
Nicht zu vergessen: die Berater.
Beitrag vom 24.02.2021 - 15:50 Uhr
UserWMJH
User (187 Beiträge)
Bald sind Wahlen, "Fachkräfte" stellt euch bei den Wahlen zur Verfügung!
Beitrag vom 24.02.2021 - 17:36 Uhr
Userrasch
😊
User (267 Beiträge)
Und welchem Empfänger sie es wegnehmen wollen.

Man hätte sich auch gut aufstellen können, ohne zusätzliche Schulden aufzunehmen.
Mir hängt dieses Ewige Schreien nach neuen Schulden um zu investieren echt zum Hals raus.

Wenn man endlich mal vernünftig wirtschaften würde mit dem Geld, das da ist, dann könnte man auch die Infrastruktur, die Ämter etc. besser aufstellen ohne neue Schulden zu machen.

Die Angst davor jemanden das Geld wegzunehmen, kann doch nicht Ihre Begründung sein, warum wir weiterhin das Geld sinnlos zum Fenster rausschmeißen und stattdessen lieber weitere Kredit aufnehmen...


Mich würde auch interessieren wem sie es wegnehmen wollen, auch wenn sie keine Angst davor haben. Wo geht die Kohle sinnlos hin, ihrer Meinung nach?

Und bitte keine Allgemeinheiten aufzählen wie es der Baggerfahrer auch kann. Und auch nicht den Steuerzahlerbund zitieren, das sind nicht die Summen die wir brauchen…


Beitrag vom 24.02.2021 - 20:54 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (679 Beiträge)
Mich würde auch interessieren wem sie es wegnehmen wollen, auch wenn sie keine Angst davor haben. Wo geht die Kohle sinnlos hin, ihrer Meinung nach?

Und bitte keine Allgemeinheiten aufzählen wie es der Baggerfahrer auch kann. Und auch nicht den Steuerzahlerbund zitieren, das sind nicht die Summen die wir brauchen…


Na das ist ja auch mal toll. Ich soll also Beispiele für Steuerverschwendung nennen, die selbst der Bund der Steuerzahler noch nicht aufgedeckt hat?

Vergessen Sie es, das ist lächerlich.

Wenn Sie wirklich glauben, dass wir selbst in absoluten Boom Zeiten weiterhin unser Leben nur durch neue Schulden finanzieren können und Sie der Meinung sind, dass da dann alles richtig läuft, dann ist die Diskussion mit Ihnen über dieses Thema eh sinnlos.
Beitrag vom 24.02.2021 - 21:59 Uhr
Userrasch
😊
User (267 Beiträge)
Hab ich mir schon gedacht das nix kommt…

Wenn sie so wirtschaften wollen das es selbst in Corona Zeiten keine Schulden geben soll, können sie nur die Unterstützungen und Wirtschaftsförderungen streichen. Und vielleicht auch Forschung, die Impfungen und die Tests…

Machen sie einen Vorschlag!

Das was der Steuerzahlerbund aufschreibt ist nicht genug, dafür braucht es keine Schulden.



Beitrag vom 24.02.2021 - 22:03 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (679 Beiträge)
Hab ich mir schon gedacht das nix kommt…

Wenn sie so wirtschaften wollen das es selbst in Corona Zeiten keine Schulden geben soll, können sie nur die Unterstützungen und Wirtschaftsförderungen streichen. Und vielleicht auch Forschung, die Impfungen und die Tests…

Machen sie einen Vorschlag!

Das was der Steuerzahlerbund aufschreibt ist nicht genug, dafür braucht es keine Schulden.


Sie haben nicht verstanden worum es in der Diskussion ging, oder? Wir reden hier über die Vor-Corona Boom Zeiten. Es ging darum, dass vorher gespart wurde und man da hätte auf Pump investieren müssen um in Corona Zeiten Geld zu sparen.

Es ging in keinem Punkt dieser Diskussion darum, dass wir jetzt keine Schulden aufnehmen um die ganzen Hilfen zu zahlen.

Und Ihre Forderung bleibt sinnlos. Sie können sich nicht beschweren, dass ich nichts liefern kann, wenn Sie zeitgleich quasi 100% der bekannten Steuerverschwendungen aus der Diskussion rausnehmen und als Beweis bzw. Beispiel nicht zulassen. Das ist absurd.
Beitrag vom 25.02.2021 - 08:22 Uhr
UserEricM
User (2602 Beiträge)
Wir reden hier über die Vor-Corona Boom Zeiten. Es ging darum, dass vorher gespart wurde und man da hätte auf Pump investieren müssen

Tatsächlich haben nur Sie selbst das so absolut formuliert. In Vor-Corona Boom Zeiten haben wir sogar Schulden abgebaut, dabei aber halt auch verschiedene Prozesse hier im Land nicht mit den im Nachhinein offenbar minimal notwendigen Investitionen versorgt.
Stichwort kaputtgespart.
Ich behaupte ja auch nicht das ich alles besser gemacht hätte, 2015 fand ich "Pandemie" auch eher vom wissenschaftlichen Aspekt her interessant. Das alles schien sehr weit weg zu sein.

Ich hoffe nur, dass wir daraus lernen und für die Zukunft andere Schwerpunkte setzen bzw das notwendige Minimum anders definieren.



Dieser Beitrag wurde am 25.02.2021 09:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.02.2021 - 10:48 Uhr
Userrasch
😊
User (267 Beiträge)
Vielleicht ist das der Unterschied zwischen der Diskussion und Ihrer Diskussion…

Tatsächlich habe ich meine Anmerkung an ihrem „endlich besser wirtschaften“ und „nach mehr Schulden schreien“ festgemacht. Das sind Allgemeinplätze die fast jeder unterschreibt. Wenn es konkret wird kommen meist Abschriften aus dem Schwarzbuch oder wie jetzt bei Ihnen: Gar Nix.

Zum Schwarzbuch: Hier finden sie meist Fehler die auf Fehleinschätzungen beruhen. Manchmal auch auf Dummheit oder sogar Korruption. Jeder einzelne Fall wäre vielleicht zu verhindern gewesen.
In der Summe allerdings, passieren solche Sachen. Wenn sie sich anschauen wie aufwändig öffentliche Beschaffungen ablaufen und wie vielen Instanzen und Regelungen dort reinspielen kann man sich das nicht vorstellen. Iss aber so!

Ihre Forderung bedeutet also unter anderem die Dummheit abzuschaffen… Da wäre ich bei ihnen… allein mir fehlt der Glaube.


1 | 2 | « zurück | weiter »