Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / CDU rudert bei Ticketsteuer zurück

Beitrag 61 - 68 von 68
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 21.09.2019 - 13:01 Uhr
UserP41
User (64 Beiträge)
Naja, bisschen weniger Pathos tut auch ... "möchte endlich was anpacken" triffts denke ich eher.
Jetzt frage ich mich aber mal im Ernst, warum Sie das nicht längst getan haben. So wie Sie schreiben kann jeder einzelne seinen persönlichen Beitrag leisten. Also schreiben Sie nicht so viel, packen Sie an. Sie machen aber nichts außer hier ein paar Worthülsen zu verballern. Ich bei mir auch so, aber ich gebe es wenigstens zu.
die Gegenseite bestreitet einen Effekt,
Wenn Sie mich meinen (davon gehe ich mal aus), liegen Sie falsch. Ich bestreite nur dass es einen nutzbaren Effekt hat wenn nicht alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Und da sich unsere Politik auf den verbalen Teil beschränkt, schließe ich mich dort an. Wenn Sie sich morgen die Lunge aus dem Hals rennen, ich habe da kein Problem, ich bin absolut tolerant. Hatte ich aber schon ein paar mal geschrieben.
bestreitet den Effekt oft ganz, möchte selbst auf keinen Fall etwas abgeben und schiebt 1000 Gründe vor, warum genau sie jetzt nichts tun sollen/können/müssen/werden.
Wenn meine Gründe besser sind als Ihre, was soll man machen. Handeln Sie, handeln Sie doppelt und dreifach, helfen Sie unseren medienkompetenten Politikern.
Das ist Fatalismus kombiniert mit Egoismus.
Das ist einfach mal Realismus. Kann manchmal etwas schmerzen, das glaube ich Ihnen.
Insofern mag P41 etwas drastisch formulieren, aber im Kern haben sie auf dieses Argument keine Antwort und alles was jetzt hier in Deutschland läuft bleibt letzlich nur Augenwischerei.
Jo.
Allerdings gibt es keine guten Gründe es nicht zu versuchen und weiter mit Vollgas auf die Wand zuzubrettern.
Wer hält Sie denn davon ab es zu versuchen?
Das "nicht alle tun was" war damit nicht gemeint.
Eher die "es ist OK nichts zu tun, solange ICH dabei Spass habe" Argumente.
Sie haben aber wirklich nicht verstanden. Es geht nicht darum dass ich beim Nichtstun Spaß habe, sondern dass ich mich nicht leerpumpen will und am Ende sowieso alles für die Katz war. Ein kleiner Schuss Ironie gehört manchmal dazu, dann erträgt man das Ganze etwas besser. Auch solche Beiträge von EricM & Co.
Beitrag vom 21.09.2019 - 13:05 Uhr
UserP41
User (64 Beiträge)
In dem Sinne bedanke ich mich für Ihre offenen Worte die einen guten Einblick in diesen geistig-moralischen Abgrund vermittelt haben.
Ich schätze das motiviert manche mehr als das beste rationale Argument :)
Motiviert manche mehr hier zu schreiben oder CO2 zu sparen? Eigentlich egal, Sie haben sich wohl doppelt verschätzt. Genauso wie Ihre Unterstellung, ich wäre Salzkönig und sonst noch wer. Vielleicht sollten Sie Ihre haltlosen Vermutungen einfach mal zurückhalten. Ich glaube Sie hatten schon mal so einen Ausrutscher vor ein paar Wochen.
Beitrag vom 21.09.2019 - 15:36 Uhr
User100-58
User (15 Beiträge)
Ich glaube jetzt habe ich das verstanden wie das mit dem zitieren geht.
Da stimme ich sogar zu. Aber: die EU und USA/Kanada gehören zu den reichsten Länder der Welt. Unser Ressourcenverbrauch pro Kopf beträgt mehr als das Doppelte des Weltdurchschnitts.
Mehr als die Chinesen? OK, vielleicht liegt es an der Zahl der Köpfe.
Wenn irgendwer von der übermäßigen Ausbeutung dieses Planeten profitiert und endlich anfangen muss was zu tun, dann doch wir, oder?
Die Chinesen sehe ich vor allen anderen. Aber die werden sich nicht vorschreiben lassen wie man klimaschonend produzieren soll. Die machen Kohle zu Kohle. Und der brave Deutsche kauft das und freut sich über das neue E-Auto.
Sie schreiben man müsse schnellstens was machen. Aber mit jedem E-Auto geht man doch erst einmal klimatechnisch in Vorkasse. Ist das wirklich die Lösung? Oder müsste man genau das sofort stoppen? Auch angesichts der nachhaltigen Umweltzerstörung?
Aber das wird nur wenn alle JETZT was tun. Später ist zu spät. Und da wurde uns nichtmal in Europa in vielen auch anderen Punkten einigen können, ist mein Zweifel immens gross.
Glauben Sie mir: Das geht mir genauso.
Allerdings gibt es keine guten Gründe es nicht zu versuchen und weiter mit Vollgas auf die Wand zuzubrettern.
Wenn man das falsche macht, kann es nicht nur wirkungslos sein, sondern schädlicher als nichts zu machen. Ich glaube die Chinesen zeigen das gerade. Erhöhung des Wohlstandes geht nicht ohne einen Preis dafür zu zahlen. Siehe 3-Schluchten Staudamm. Rückkehr ins Mittelalter scheint mir nicht der richtige Weg.
Beitrag vom 21.09.2019 - 16:47 Uhr
UserEricM
User (1512 Beiträge)
Genauso wie Ihre Unterstellung, ich wäre Salzkönig und sonst noch wer.

Wer hat das denn behauptet? Ich meinte Sie nur beide und ein paar der anderen destruktiv argumentierenden Neuzugänge hier im Forum.

P.S. Dass ich jemanden wie Sie, der voll auf Blockade ist, hier nicht überzeugen kann, ist mir klar.
Aber vielleicht klappt das ja beim ein oder anderen Mitleser.
In dem Sinne schönes Wochenende noch :-)

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2019 17:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.09.2019 - 18:25 Uhr
UserP41
User (64 Beiträge)
Genauso wie Ihre Unterstellung, ich wäre Salzkönig und sonst noch wer.
Wer hat das denn behauptet? Ich meinte Sie nur beide und ein paar der anderen destruktiv argumentierenden Neuzugänge hier im Forum.
Gestern um 17:07 Uhr ihr Beitrag:
@P41, Salzkönig und wie Sie sonst noch heißen:
Die Großschreibung von "Sie" lässt keine Zweifel was Sie sagen wollten. Armselig. Wenn Sie einen Tag später schon nicht mehr wissen was Sie gestern geschrieben haben, dann schreiben Sie doch einfach mal weniger hier. Gehen Sie CO2 Kekse backen.
P.S. Dass ich jemanden wie Sie, der voll auf Blockade ist, hier nicht überzeugen kann, ist mir klar.
Immerhin haben Sie es versucht. Hiermit:
an Ihren dadaistischen und destruktiven Kommentaren
und wie sie versuchen alles und jeden mit in den Dreck zu ziehen
um die Verantwortung für ihre Entscheidungen nicht selbst tragen zu müssen
guten Einblick in diesen geistig-moralischen Abgrund
alles aus einem einzigen Post. Wie gesagt, schreiben Sie einfach mal "etwas" weniger hier.
Aber vielleicht klappt das ja beim ein oder anderen Mitleser.
Vielleicht.
Beitrag vom 21.09.2019 - 19:01 Uhr
UserEricM
User (1512 Beiträge)
Die Großschreibung von "Sie" lässt keine Zweifel was Sie sagen wollten.

Na Hauptsache "Sie" wissen was ich sagen wollte :-D
Beitrag vom 21.09.2019 - 19:38 Uhr
UserSalzkönig
User (18 Beiträge)
Ich habe heute ebenfalls etwas Gutes für die Umwelt getan. Ich habe an der Ampel den Motor (Diesel) weiterlaufen lassen. So halten der Anlasser und die Batterie ein paar Jahre länger und es können wertvolle Rohstoffe in der Erde bleiben, damit auch zukünftige Generationen noch die Chance haben, nachhaltige Umweltzerstörungen bei der Lithium Förderung und der stromaufwändigen Batterie Produktion zu begehen. Wie wir alle wissen, kommt der Strom aus der Steckdose und ist sauber, weil keine Abgase.
Give me five. Ich habe heute ebenfalls Anlasser und Batterie geschont. Und das nervige Abstellen und Anspringen des Motors kann man sich ersparen. Ich muss mich mal erkundigen ob man die Start/Stop Funktion dauerhaft ausschalten kann.
Beitrag vom 21.09.2019 - 20:38 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Modhinweis:
Ich denke alle Argumente sind ausgetauscht. Substantielles scheint hier nicht mehr zu kommen.

Daher wird der Thread auf Read_only gesetzt.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »