Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / China hat Klärungsbedarf mit Elon Musk

Beitrag 1 - 2 von 2
Beitrag vom 29.12.2021 - 08:22 Uhr
Userconaly
User (31 Beiträge)
Ach, hat das chinesische Weltraumprogramm nicht erst vor kurzem eine ausgediente Raketenstufe unkontrolliert auf die Erde abstürzen lassen, weil man sich die Kosten für Kurskorrekturen und Treibstoff sparen wollte? Da war's ja irgendwie kein Problem jemanden in Gefahr zu bringen. War soweit ich mich erinnern kann sogar eine Mission zu deren Raumstation.
Beitrag vom 29.12.2021 - 10:31 Uhr
UserEricM
User (3678 Beiträge)
Ach, hat das chinesische Weltraumprogramm nicht erst vor kurzem eine ausgediente Raketenstufe unkontrolliert auf die Erde abstürzen lassen, weil man sich die Kosten für Kurskorrekturen und Treibstoff sparen wollte? Da war's ja irgendwie kein Problem jemanden in Gefahr zu bringen. War soweit ich mich erinnern kann sogar eine Mission zu deren Raumstation.

Tatsächlich passierte das beim Start des bisherigen Basismoduls der Station.
Allerdings macht so ein gegenseitiges Aufrechnen recht wenig Sinn... Der LEO ist mittlerweile so dicht bevölkert, dass man dort auf Kooperation angewiesen ist.

Hier ein paar mehr Details zu der Beschwerde  https://www.globaltimes.cn/page/202112/1243527.shtml, wenn auch recht nationalistisch eingefärbt.

Beide in Frage stehenden Starlink Satelliten haben zu der fraglichen Zeit manövriert, sind also aktiv in neue Orbits bewegt worden.
STARLINK-1095 wurde aus dem Orbit geholt

 https://in-the-sky.org/spacecraft.php?id=44971

und Starlink-2305 in einen höheren Orbit verschoben


 https://orbit.ing-now.com/satellite/72305/2021-024n/starlink-2305/

Also meiner Meinung nach haben die Chinesen einen guten Grund für eine Beschwerde.

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2021 10:33 Uhr bearbeitet.