Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "CommonPass" soll internationales Re...

Beitrag 16 - 24 von 24
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.10.2020 - 01:11 Uhr
Userein_thueringer
User (59 Beiträge)

Welcher 70-jährige hat heute keins?

Mein Bruder, meine Schwägerin

In welche Ecke versuchen Sie gerade, ältere Mitbürger zu stellen?
Ich selber bin 64, also nicht wirklich weit von der 70 entfernt. Sollte ich mein Smartphone in sechs Jahren abschalten oder entsorgen?
Meine Mutter hat vor einer Woche ihr 95. Lebensjahr vollendet. Sie besitzt zwar kein Smartphone, aber sie ist täglich mit ihrem Tablet im Netz unterwegs ...

Noch Fragen???
Beitrag vom 13.10.2020 - 08:03 Uhr
Usercontrail55
User (2832 Beiträge)
Generell: So ein international abgestimmtes System kommt sowieso in frühestens 10-15 Jahren. Das Problem mangelnder Smartphones wird mit jedem Jahr kleiner.
Welcher 70-jährige hat heute keins?
Da wohl jeder einen Senioren kennt, der ein oder kein Smartphone hat, hier ein paar Zahlen aus 2020, Quelle Statista...
Gruppe 16 - 49 Jahre 97% haben ein Smartphone
Gruppe 49 - 64 87%
Gruppe über 65 41%



Dieser Beitrag wurde am 13.10.2020 08:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.10.2020 - 08:18 Uhr
Usermenschmeier
User (620 Beiträge)

Welcher 70-jährige hat heute keins?

Mein Bruder, meine Schwägerin

In welche Ecke versuchen Sie gerade, ältere Mitbürger zu stellen?
Ich selber bin 64, also nicht wirklich weit von der 70 entfernt. Sollte ich mein Smartphone in sechs Jahren abschalten oder entsorgen?
Meine Mutter hat vor einer Woche ihr 95. Lebensjahr vollendet. Sie besitzt zwar kein Smartphone, aber sie ist täglich mit ihrem Tablet im Netz unterwegs ...

Noch Fragen???


Gar keine Ecke, Ich finde es gut, wenn Senioren, zu denen ich mit meinen deutlich über 60 Jahren auch gehöre, ein Smartphone oder ähnliches haben, aber es gibt genug die das eben nicht haben und die hat man bei allen Lösungen verdammt noch mal zu berücksichtigen. Und damit fällt eine reine Smartphone Lösung nunmal aus. Siehe den Beitrag von Contrail55. 55% aller Menschen über 65 dürften dann in Zukunft nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Wunderschöne Aussichten

Dieser Beitrag wurde am 13.10.2020 08:19 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.10.2020 - 09:11 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
55% aller Menschen über 65 dürften dann in Zukunft nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Oder sie legen sich ein einfaches Smartphone zu, weil es dann für sie einen Nutzen hat, was heute offenbar nicht (genug) der Fall ist...
Verglichen mit den Kosten einer internationalen Flugreise sind das ja relativ geringe Zusatzkosten.
Beitrag vom 13.10.2020 - 09:43 Uhr
Usercontrail55
User (2832 Beiträge)
55% aller Menschen über 65 dürften dann in Zukunft nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Oder sie legen sich ein einfaches Smartphone zu, weil es dann für sie einen Nutzen hat, was heute offenbar nicht (genug) der Fall ist...
Verglichen mit den Kosten einer internationalen Flugreise sind das ja relativ geringe Zusatzkosten.
Das ist nicht der Punkt. Es wird schon Gründe geben, unabhängig von den Kosten, warum eine bestimmte Personengruppe kein Smartphone nutzt.
Es geht darum, dass man kein System etablieren kann, für das keine übergreifende Infrastruktur zur Verfügung steht und wohl diese Generation auch nicht mehr stehen wird. Aktuell fallen so in D 10% der Bevölkerung raus. Die Urlauberquote aus der Gruppe 60+ liegt bei 60% und über 70 sogar noch bei 40%. Das dürfte die alleinige Variante, Genehmigung über Smartphone, ausschließen.

Dieser Beitrag wurde am 13.10.2020 09:49 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.10.2020 - 09:54 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
55% aller Menschen über 65 dürften dann in Zukunft nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Oder sie legen sich ein einfaches Smartphone zu, weil es dann für sie einen Nutzen hat, was heute offenbar nicht (genug) der Fall ist...
Verglichen mit den Kosten einer internationalen Flugreise sind das ja relativ geringe Zusatzkosten.
Das ist nicht der Punkt. Es wird schon Gründe geben, unabhängig von den Kosten, warum eine bestimmte Personengruppe kein Smartphone nutzt.
Es geht darum, dass man kein System etablieren kann, für das keine übergreifende Infrastruktur zur Verfügung steht und wohl diese Generation auch nicht mehr stehen wird. Aktuell fallen so in D 10% der Bevölkerung raus. Die Urlauberquote aus der Gruppe 60+ liegt bei 60% und über 70 sogar noch bei 40%. Das dürfte die Variante, Genehmigung über Smartphone, ausschließen.

Wir reden hier aber 1) von einem weltweiten System und 2) von einer Einführung um 2035.
Und gerade die implizite Notwendigkeit einer übergeordneten (weltweiten) Infrastruktur macht eine Implementierung eines solchen Systems auf Basis Internet sogar zwingend.

Und dazu benötigt dann jeder ein passendes Endgerät.

Die Frage Smartphone oder nicht stellt sich dabei vermutlich ausserhalb des in diesem Aspekt technisch eher bräsigen Deutschlands gar nicht erst...
Beitrag vom 13.10.2020 - 11:06 Uhr
Usercontrail55
User (2832 Beiträge)
55% aller Menschen über 65 dürften dann in Zukunft nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Oder sie legen sich ein einfaches Smartphone zu, weil es dann für sie einen Nutzen hat, was heute offenbar nicht (genug) der Fall ist...
Verglichen mit den Kosten einer internationalen Flugreise sind das ja relativ geringe Zusatzkosten.
Das ist nicht der Punkt. Es wird schon Gründe geben, unabhängig von den Kosten, warum eine bestimmte Personengruppe kein Smartphone nutzt.
Es geht darum, dass man kein System etablieren kann, für das keine übergreifende Infrastruktur zur Verfügung steht und wohl diese Generation auch nicht mehr stehen wird. Aktuell fallen so in D 10% der Bevölkerung raus. Die Urlauberquote aus der Gruppe 60+ liegt bei 60% und über 70 sogar noch bei 40%. Das dürfte die Variante, Genehmigung über Smartphone, ausschließen.

Wir reden hier aber 1) von einem weltweiten System und 2) von einer Einführung um 2035.
Und gerade die implizite Notwendigkeit einer übergeordneten (weltweiten) Infrastruktur macht eine Implementierung eines solchen Systems auf Basis Internet sogar zwingend.

Und dazu benötigt dann jeder ein passendes Endgerät.

Die Frage Smartphone oder nicht stellt sich dabei vermutlich ausserhalb des in diesem Aspekt technisch eher bräsigen Deutschlands gar nicht erst...
Vermuten Sie. Die USA lagen 2017 da ähnlich D, 65+ bei 42% die ein Smartphone haben.
Der Artikel ist ein einziger Konjunktiv und was technisch machbar scheint muss im wahren Leben nicht unbedingt praktikabel sein. Ist ja noch hin ;-)

Dieser Beitrag wurde am 13.10.2020 11:09 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 13.10.2020 - 11:13 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (801 Beiträge)
Der Artikel ist ein einziger Konjunktiv und was technisch machbar scheint muss im wahren Leben nicht unbedingt praktikabel sein. Ist ja noch hin ;-)

Ich frag mich da sowieso, wieso hier einige bei der derzeitigen weltpolitischen Lage glaube, dass man sich weltweit auf ein solches System einigen könnte. Wir kriegen es doch gerade nichtmal innerhalb der EU hin uns in einigen Themen zu einigen; selbst innerhalb Deutschlands sind die Länder derzeit zerstrittener als eh und je. Selbst bis 2035, wird man sich niemals auf so ein System einigen können, dass weltweit gültig ist.
Beitrag vom 13.10.2020 - 17:53 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Selbst bis 2035, wird man sich niemals auf so ein System einigen können, dass weltweit gültig ist.

Dass das auch bis 2035 nix wird ist auf jeden Fall wahrscheinlicher als die Annahme, ein solches System könnte kurzfristig die aktuelle Krise der Fluggesellschaften lindern, was in dem Artikel bzw. von "The Commons Project" zumindest implizit nahegelegt wird ...

Dieser Beitrag wurde am 13.10.2020 17:55 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »