Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Das A330-Quartett für Eurowings Dis...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 21.04.2021 - 08:20 Uhr
User4UPilot
User (335 Beiträge)
Ganz logisch mit der Verschiebung der Flieger aus ZRH nach FRA. Die Pandemie führt dazu, dass die Nachfrage aus und über ZRH einbricht. ganz anders siehts da aus FRA aus. Die Kunden fliegen uber FRA und aus Deutschland in den Urlaub und Lufthansa will lieber die starke Nachfrage über D routen als die Flieger in der Schweiz am Boden lassen.
Beitrag vom 21.04.2021 - 09:51 Uhr
UserCharlie-Alpha
User (228 Beiträge)
Hab ich es richtig verstanden, dass man für seine Mitarbeiter*innen Kurzarbeitergeld vom Staat bezieht, angesichts der Lage möglicherweise sogar Personal entlassen könnte und parallel selbst am heimischen Standort neu in Tochterfilmen billig anheuert?

Also dem Staat vorgibt, es gäbe nicht ausreichend Arbeit und daher Leistungen vom Steuerzahler finanzieren lässt?

Wirklich ernst gemeinte Frage - wie geht das bei Kurzarbeit? Ist das nicht bei KUG hochgradig verboten, um solche Unterstützung vor Missbrauch zu schützen?

Sonst könnte doch jedes Unternehmen seine "teuersten Mitarbeiter" vom Staat bezahlen lassen und durch billige ersetzen.
Beitrag vom 21.04.2021 - 10:15 Uhr
Usercontrail55
User (2822 Beiträge)
Genau aus diesem Grund gab es bei den aufgelösten Firmen ja kein KUG, damit dieser Konflikt nicht entsteht. Die GW argumentierten doch, LH würde hier unnötig Geld verschenken. Wohl aus gutem Grund.
Der Artikel hat zwei Fehler. Das Ende der GW war doch schon vor Corona beschlossen und SXD flog nicht unter dem Logo der LH.
Beitrag vom 21.04.2021 - 10:17 Uhr
Usercontrail55
User (2822 Beiträge)
Gerade gesehen, LH wurde in EW korrigiert
Beitrag vom 21.04.2021 - 10:17 Uhr
Usercontrail55
User (2822 Beiträge)
Gerade gesehen, LH wurde in EW korrigiert
Beitrag vom 27.04.2021 - 11:29 Uhr
UserDaedalos1504
User (59 Beiträge)
Man wird sehen, wie lange diese Experiment dauert...