Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / EU-Kommission: Flugtaxis 2030 Alltag

Beitrag 1 - 15 von 15
Beitrag vom 29.11.2022 - 17:59 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Viele glauben, Flugtaxis seinen technisch nicht machbar, die EU Kommission, Volocopter, Lilium & Co. schon, es wird spannend.
Beitrag vom 29.11.2022 - 20:13 Uhr
UserEricM
User (4407 Beiträge)
Spannend finde ich das ja auch.
Vor allem wie die EU Kommission, Volocopter, Lilium & Co.die Naturgesetze aushebeln wollen :)
Ich drücke da ja allen Beteiligten die Daumen... ich glaube nur nicht an einen Erfolg mitt heute verfügbare Technik.

Sobald ein Akku mit der 6-8-fachen Leistungsdichte heutiger Li-Ion Akkus erfunden wird, kann Lilium funktionieren. Das kann bis 2030 durchaus passieren. Ich sehe nur bisher keine Kandidaten.
Beitrag vom 29.11.2022 - 20:27 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung hat.
Die Allgemeinheit kennt nur die vielversprechenden Ankündigungen ohne weitere Substanz, die Ungläubigen tragen ihre Widerlegungen in Unkenntnis des tatsächlichen Entwicklungsstandes vor.
Beitrag vom 29.11.2022 - 22:32 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1210 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung hat.
Die Allgemeinheit kennt nur die vielversprechenden Ankündigungen ohne weitere Substanz, die Ungläubigen tragen ihre Widerlegungen in Unkenntnis des tatsächlichen Entwicklungsstandes vor.

Dann klären Sie uns "Ungläubige", Ihr Beitrag läßt ja vermuten das Sie mehr (Interna !?) wissen, doch bitte auf.

Vielen Dank im voraus.
Beitrag vom 29.11.2022 - 22:40 Uhr
UserEricM
User (4407 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung

... eventuell mal irgendwann bekommt, wenn es denn ein Produkt gibt, das die versprochenen Leistungsdaten tatsächlich erreicht ...

Die Allgemeinheit kennt nur die vielversprechenden Ankündigungen ohne weitere Substanz,

und davon jede Menge :)

die Ungläubigen tragen ihre Widerlegungen in Unkenntnis des tatsächlichen Entwicklungsstandes vor.

Klar, aber immerhin in Kenntnis des Stands der Technik von Akkus und Leistungselektronik, die die aktuellen Versprechungen sehr "optimistisch" wirken lassen...
Beitrag vom 29.11.2022 - 22:43 Uhr
Userfliegerschmunz
User (443 Beiträge)
so um2010 sah die EU für 2020 im Projekt "green freighter" den pilotenlosen Luftfrachtverkehr vor, achja, und Fluglotsen sollte es auch nicht mehr geben. Aber jetzt Lufttaxis. ha ha ha. Technisch bestimmt machbar, aber von wo nach wo ? Vom Stachus nach MUC, vom Jungfernstieg nach HAM ?
Und Enbraer wollte 2020 das single-pilot Regionalflugzeug in Dienst gestellt haben.
Beitrag vom 29.11.2022 - 22:56 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung hat.
Die Allgemeinheit kennt nur die vielversprechenden Ankündigungen ohne weitere Substanz, die Ungläubigen tragen ihre Widerlegungen in Unkenntnis des tatsächlichen Entwicklungsstandes vor.

Wo lesen Sie heraus, dass ich Internas von Volocopter, Joby o.ä. kenne?
Dann klären Sie uns "Ungläubige", Ihr Beitrag läßt ja vermuten das Sie mehr (Interna !?) wissen, doch bitte auf.

Vielen Dank im voraus.
Beitrag vom 29.11.2022 - 23:10 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung

... eventuell mal irgendwann bekommt, wenn es denn ein Produkt gibt, das die versprochenen Leistungsdaten tatsächlich erreicht ...

Die Allgemeinheit kennt nur die vielversprechenden Ankündigungen ohne weitere Substanz,

und davon jede Menge :)

die Ungläubigen tragen ihre Widerlegungen in Unkenntnis des tatsächlichen Entwicklungsstandes vor.

Klar, aber immerhin in Kenntnis des Stands der Technik von Akkus und Leistungselektronik, die die aktuellen Versprechungen sehr "optimistisch" wirken lassen...

Das ist keine Widerlegung, lediglich Ihr Kenntnisstand.
Beitrag vom 30.11.2022 - 00:21 Uhr
UserEricM
User (4407 Beiträge)
Das ist keine Widerlegung, lediglich Ihr Kenntnisstand.

Ja, das ist mein Kenntnisstand.
"Widerlegen" kann man Ihren Post leider nicht, da Sie statt falsifizierbarer Fakten zu posten nur der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass Wunder in diesem speziellen Fall dann doch möglich sind.

Ist OK, darauf hoffen kann man.
Beitrag vom 05.12.2022 - 19:37 Uhr
UserGB
User (180 Beiträge)
Welche Model-Maße braucht es wohl als Piloteur einer 50-Kilo-Paketdrohne?
Beitrag vom 05.12.2022 - 20:22 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Das ist keine Widerlegung, lediglich Ihr Kenntnisstand.

Ja, das ist mein Kenntnisstand.
"Widerlegen" kann man Ihren Post leider nicht, da Sie statt falsifizierbarer Fakten zu posten nur der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass Wunder in diesem speziellen Fall dann doch möglich sind.

Ist OK, darauf hoffen kann man.

Die Anleger hoffen auch darauf.

Wenn es dann gar ein "Wunder" ist, wird sich die Investition erst recht gelohnt haben, ist es nur die Umsetzung des angekündigten, wird es sich auch gelohnt haben.

Motorisiertes Fliegen oder gar eine Atlantik Überquerung galten eine lange Zeit als technisch unmöglich, die Zahl der Zweifler soll aber jetzt rückläufig sein ;-)
Beitrag vom 05.12.2022 - 20:22 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
Das ist keine Widerlegung, lediglich Ihr Kenntnisstand.

Ja, das ist mein Kenntnisstand.
"Widerlegen" kann man Ihren Post leider nicht, da Sie statt falsifizierbarer Fakten zu posten nur der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass Wunder in diesem speziellen Fall dann doch möglich sind.

Ist OK, darauf hoffen kann man.

Die Anleger hoffen auch darauf.

Wenn es dann gar ein "Wunder" ist, wird sich die Investition erst recht gelohnt haben, ist es nur die Umsetzung des angekündigten, wird es sich auch gelohnt haben.

Motorisiertes Fliegen oder gar eine Atlantik Überquerung galten eine lange Zeit als technisch unmöglich, die Zahl der Zweifler soll aber jetzt rückläufig sein ;-)
Beitrag vom 06.12.2022 - 09:28 Uhr
UserEricM
User (4407 Beiträge)
Motorisiertes Fliegen oder gar eine Atlantik Überquerung galten eine lange Zeit als technisch unmöglich, die Zahl der Zweifler soll aber jetzt rückläufig sein ;-)

Gutes Beispiel.
Das war auch solange unmöglich bis man Flugzeuge mit entsprechender Reichweite bauen konnte. Die Spirit of St. Louis war quasi ein fliegender Tank ganz knapp am Rande des damals Möglichen.
Was viele Leute davor nicht daran gehindert hat, es vor 1927 zu versuchen.
Ähnlich ist das heute.
Sobald wir die etwa 4-fache Energiedichte heutiger Akkus hinbekommen, steht elektrischen Senkrechtstartern die Physik nicht mehr ganz so sehr im Weg.


Dieser Beitrag wurde am 06.12.2022 11:19 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.12.2022 - 13:14 Uhr
User25.1309
User (382 Beiträge)
Das Interessante ist, dass die EASA im Rahmen der Genehmigung tiefen Einblick in die Entwicklung

... eventuell mal irgendwann bekommt, wenn es denn ein Produkt gibt, das die versprochenen Leistungsdaten tatsächlich erreicht ...


Meines Wissens hat hat Lilium nicht mal eine DOA - die Genehmigung als Entwicklungsbetrieb - kann also ihr Baumuster gar nicht bei der EASA für die Zulassung anmelden.

Nach eigenem Bekunden hatte man im April 2022 das zweite DOA-Audit der EASA, da fehlen noch ein paar.

Aus dem Stand die Genehmigung für die Entwicklung eines kompletten Fluggeräts zu bekommen, ist eine große Herausforderung - gleiches gilt für den angeschlossenen Herstellungsbetrieb.
 https://lilium.com/newsroom-detail/design-organization-approval

AKtuelle Übersicht aller DOAs:
 https://www.easa.europa.eu/en/domains/aircraft-products/design-organisations/design-organisations-approvals#group-easa-downloads

Lilium wird 2030 nicht erleben, 2025 wäre schon ein Wunder - es sei denn, ein gewisser Elon will noch ein paar Milliarden versenken.

Gruß, 25.1309




Dieser Beitrag wurde am 06.12.2022 13:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.12.2022 - 20:13 Uhr
UserVJ 101
User (1318 Beiträge)
@25.1309 völlig richtig, die Genehmigungen zu erlangen ist nicht einfach.

Höchst anspruchsvoll wird die Aufgabe, wenn diese aus dem "nichts" heraus kommen sollen, da sollte der zeitliche Rahmen nicht zu sportlich gesteckt sein - der Instandhaltungsbetrieb gehört dann auch noch dazu.

Die technische Machbarkeit ist wiederum ein anderes Thema.

Der Umsetzung näher dürften Firmen wie Airbus Helicopters oder Embraer sein, diese verfügen über alle erforderlichen Genehmigungen und müssen lediglich das Muster zulassen- aber wenn Elon erfolgreich angesprochen werden kann....