Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Emirates behält mindestens 15 A380 ...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 27.04.2022 - 08:05 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (737 Beiträge)
Schade, ich hatte ja gehofft das man A35k ordert im nennenswerten umfang. Aber vlt. kommt das ja noch.
Beitrag vom 27.04.2022 - 08:31 Uhr
Userdaniel1138
User (472 Beiträge)
Schade, ich hatte ja gehofft das man A35k ordert im nennenswerten umfang. Aber vlt. kommt das ja noch.

Würde wahrscheinlich nur dann Sinn machen, wenn Airbus schneller liefern könnte.
Beitrag vom 27.04.2022 - 12:22 Uhr
Usertriangolum
User (196 Beiträge)
Das macht zwar Sinn für sich genommen nur kann sich die Fluglinie nicht sicher sein Anfang 2025 die 777X zu bekommen. Die Verzögerung im Programm sind enorm und die Produktion läuft bereits auf Halde und dennoch verschiebt Boeing ereut.

Dazu gibt es Gerüchte, dass der Rumpf und die Triebwerke Probleme Klasse Alfa sind. Also so schwerwiegend, dass es wohl unsicher ist hier eine Lösung zu finden. Gut möglich, dass hier das ganze Programm gefährdet ist. Zumal Boeing die 777-8 erst noch fertig bekommen muss und auch die 777-8F ja kommen soll.

Genau genommen musst du als Fluglinie die Reißleine ziehen und überlegen nicht doch noch bei Airbus zu Ordern. Selbst die 787 ist ja weiterhin unsicher. Da bietet es sich wirklich an verlässlich und zuverlässig A350-1000 zu ordern oder gleich Airbus zu fragen ob zu 2026 auch eine A350-2000 möglich wäre. Die ordert du dann mit 100 Stück sofort und gut ist.

Ich bezweifle, dass es noch für Boeing Sinn macht und auch darauf zu warten. Alles ausser einer möglichen 777XF zu 2028 macht doch gar keinen Sinn mehr. Weder für Boeing noch für Fluglinien.
Selbst die F steht ja schon unter enormen Druck durch A350F.


Das Risiko eine 777X erst 2026 oder gar noch später zu bekommen ist sehr sehr hoch. Das Fenster zu einem möglichen A350neo mit Ultra fan gegen 2030 zu laufen enorm. Besonders wenn da jemand den A350-2000 ordern würde. Wenn Airbus im Zuge dessen zu RR sagt, hey könnte das Triebwerk zu 2028 passen RR und die sagen, joa ginge, ist die 777X maustot.

Dazu käme auch die 787 sofort unter Druck und damit Boeing auch hier wieder Kapazitäten frei zu machen. Auch wieder ein Risiko für das 777X Programm denn das würde ja auch wieder hinter der 787Max anstehen müssen.

Es wird noch ein paar Wochen brauchen bis da jemand realisiert bei Airbus anzurufen, zu fragen, hey was wäre mit einer 350-2000 und Ultra fan ab 2028?

Wir ordern 100 oder 200 davon sofort...
Das Thema wäre durch. Die 2 oder 3 Jahre länger macht den Kohl auch nicht mehr fett zu warten aber die Aussicht auf einen Megaflieger das warten schöner....
Beitrag vom 27.04.2022 - 15:27 Uhr
UserAfterburner
User (386 Beiträge)
Schade, ich hatte ja gehofft das man A35k ordert im nennenswerten umfang. Aber vlt. kommt das ja noch.

Würde wahrscheinlich nur dann Sinn machen, wenn Airbus schneller liefern könnte.

Naja, das wäre Stand jetzt egal, dann Übergangsweise behält man jetzt die A380 5 Jahre länger.

Ergo braucht man die 777X und auch einen A35K nicht mehr sofort. Aber es läuft dann alles auf eine Neubestellung ab ~2028ff hinaus.

Aber wie besagt, Emirates benötigt jetzt auch keine 77Xe mehr.

Die Emirs haben damit Zeit gewonnen, Zeit um sich darüber Gedanken zu machen, wie sie die Flotte dann eben ~5 Jahre später modernisieren, und Zeit um mit Airbus über nen A350-1100neo zu verhandeln.

Die Entwicklung des Ultrafans ist zwar eingemottet, ließe sich Stand heute aber sicherlich wieder auf den alten Prä-Corona-Zeitplan mit Einsatz ab ca. 2027 vorziehen. Wenn Emirates erst ab 2028 bestellte, bestünde auch keine allzu große Eile.

Von daher schließe ich mich triangolum an, es könnte auf den A350neo hinaus laufen.

Aber mal abwarten. Vorher müsste Emirates auf alle Fälle den kompletten 77X Auftrag kündigen.

Dieser Beitrag wurde am 27.04.2022 15:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 27.04.2022 - 16:21 Uhr
UserRunway
User (2755 Beiträge)
Der Aufschwung im Luftverkehr nach Fernost ist noch immer sehr verhalten. Zudem kann niemand vorher sagen wie die Entwicklung mit Corona in China und die Ukrainekrise zu Verwerfungen führt. Der ungebremste Optimismus am Golf hat doch einen erheblichen Dämpfer bekommen.

Wenn sich der Nebel lichtet hat man dort immer noch genügend Zeit zu entscheiden. Zudem kann ich nicht erkennen warum Airbus bei entsprechender Nachfrage die Produktion beim A350 mittelfristig nicht von derzeit 5 wieder auf das Vorkrisenniveau von 10 anheben kann. Gerade hat man doch die geplante Anhebung von 5 auf 6 monatlich mangels Nachfrage zurückgestellt. Denke die Langstrecke hat noch eine erhebliche Delle weltweit zu verkraften.
Beitrag vom 29.04.2022 - 03:08 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (737 Beiträge)
Der Aufschwung im Luftverkehr nach Fernost ist noch immer sehr verhalten. Zudem kann niemand vorher sagen wie die Entwicklung mit Corona in China und die Ukrainekrise zu Verwerfungen führt. Der ungebremste Optimismus am Golf hat doch einen erheblichen Dämpfer bekommen.

Wenn sich der Nebel lichtet hat man dort immer noch genügend Zeit zu entscheiden. Zudem kann ich nicht erkennen warum Airbus bei entsprechender Nachfrage die Produktion beim A350 mittelfristig nicht von derzeit 5 wieder auf das Vorkrisenniveau von 10 anheben kann. Gerade hat man doch die geplante Anhebung von 5 auf 6 monatlich mangels Nachfrage zurückgestellt. Denke die Langstrecke hat noch eine erhebliche Delle weltweit zu verkraften.

Stimme ich zu, das erklärt auch warum ausser Emirates sich keiner beschwert. Die LH nutzt ihre alten Flieger einfach weiter.
Qatar schein Flugzeuge nicht so dringend zu brauchen, sie hat genug A350 die sie einfach nur auf Hersteller Kosten neu lackieren müsste, dann könnten sie fliegen.


Emirates hat sich die B779 auf den leib schneidern lassen, ich erwarte nicht das sie jetzt den kompletten Abflug machen.
Ein A350 Neo mit RR Ultrafan ist auch dieses Jahrzehnt unrealistisch, RR kreigt den UF ja nicht vor
2028 fertig.
Aber das ist immer noch die Gefahr für die B777x - es sind immer noch 3 Jahre, in denen kann wieder viel passieren, eine weitere Verzögerung und das Datum springt immer näher an die neue Triebwerks - Generation heran.

Ein A350neo mit Stretch, größerem Flügel und UF um 2030 rum ist keine Utopie, und das wären nach akteullem zeitplan dann 5 Jahre die die B777x Marktposition hätte.
Sehr wenig um mittlerweile 8 Mrd. an abgeschriebenen Kosten wieder reinzuspielen.