Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Erste 787 schwebt erst 2022 bei Luft...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 20.10.2021 - 12:56 Uhr
Useratc
User (488 Beiträge)
Ist mir nach wie vor schleierhaft, wozu LH den Dreamliner braucht - gibt es vielleicht Destinations, wo sich das in geteilter Maintenance lohnt, irgendwas United-mäßiges?

Dieser Beitrag wurde am 20.10.2021 12:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.10.2021 - 13:59 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (481 Beiträge)
Ist mir nach wie vor schleierhaft, wozu LH den Dreamliner braucht - gibt es vielleicht Destinations, wo sich das in geteilter Maintenance lohnt, irgendwas United-mäßiges?

Genau, warum sollte die LH auch einen modernen, mittelgrossen Twin brauchen den massig airlines weltweit profitabel betreiben?

Den alle Konzern Airlines die WBs betreiben auch so einsetzen können von Kappazität und Reichweite her?

Vlt. sollte die LH besser Lastenfahrräder kaufen, und die PAX einfach vorne rein setzen?

DIe Frage ist eher, ob die LH nicht besser 60 oder 80 gekauft hätte, um alle A330 / A343 / B767 / B772 die in der Group noch so rumfliegen zu ersetzen.
Beitrag vom 20.10.2021 - 15:15 Uhr
UserX-Ray
User (131 Beiträge)
DIe Frage ist eher, ob die LH nicht besser 60 oder 80 gekauft hätte, um alle A330 / A343 / B767 / B772 die in der Group noch so rumfliegen zu ersetzen.

Hätte, hätte,...

Klingt vielleicht weit hergeholt, aber womöglich hatte man einfach nicht das Geld dafür.
Beitrag vom 20.10.2021 - 15:53 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (753 Beiträge)
Also erhält die erste 787 von LH den Namen der Stadt mit dem besten Flughafen ohne Probleme. Genau mein Humor ;-)
Beitrag vom 22.10.2021 - 11:03 Uhr
UserBoeingMD11F
User (101 Beiträge)
Boing 787 und Berlin. Die Paarung passt wirklich in jeglicher Hinsicht: genauso kaputt, pleite, mehr Mythos als Ist ^^…
Beitrag vom 22.10.2021 - 12:59 Uhr
UserStartbahnRuhrgeb..
User (53 Beiträge)
Boing 787 und Berlin. Die Paarung passt wirklich in jeglicher Hinsicht: genauso kaputt, pleite, mehr Mythos als Ist ^^…

Boeing hat dieses Jahr erstmals wieder Gewinn erzielt und von finanziellen Problemen war lediglich der zivile Sektor betroffen. Boeing besteht aber auch aus einer Militär und Raumfahrtsparte. Insgesamt ist es ein gesundes Unternehmen. Pleite ist von daher eine falsche Aussage bzw. Wunschgedanke, aber nicht Realität. Verschwinden würde Boeing eh nicht, da die Regierung es wegen seiner Systemrelevantheit stets über Wasser halten würde!
Beitrag vom 22.10.2021 - 13:55 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (53 Beiträge)
Boing 787 und Berlin. Die Paarung passt wirklich in jeglicher Hinsicht: genauso kaputt, pleite, mehr Mythos als Ist ^^…

Boeing hat dieses Jahr erstmals wieder Gewinn erzielt und von finanziellen Problemen war lediglich der zivile Sektor betroffen. Boeing besteht aber auch aus einer Militär und Raumfahrtsparte. Insgesamt ist es ein gesundes Unternehmen. Pleite ist von daher eine falsche Aussage bzw. Wunschgedanke, aber nicht Realität. Verschwinden würde Boeing eh nicht, da die Regierung es wegen seiner Systemrelevantheit stets über Wasser halten würde!

Dass Boeing durch Rüstungsaufträge über Wasser gehalten wird, ist schon klar, und auch die AFone wird wohl einige Milliarden extra kosten, da ist man flexibel.
Dass Boeing dieses Jahr Gewinn gemacht hat, entspringt wohl Ihrer Phantasie, denn bislang gibt es nur die Berichte über die ersten zwei Quartale.
Und im ersten Quartal war die Bilanz noch tiefrot, und angesichts des langen Stops der Auslieferungen der 787 wird es wohl auch in den beiden letzten Quartalen nicht so gut aussehen.
Auch das Starlinerprogramm ist ein Problem, denn die weiteren Teststarts wurden auch da in das nächste Jahr verschoben
Und mögliche Kompensationszahlungen für die 787 sind sicher noch nicht einkalkuliert, genauso wie noch mögliche Strafzahlungen für die MAX,
Ganz so optimistisch sollte man da nicht sein, ich werde die Aktie nicht mal mit der Kneifzange anfassen!
Beitrag vom 23.10.2021 - 01:26 Uhr
UserStartbahnRuhrgeb..
User (53 Beiträge)
Boing 787 und Berlin. Die Paarung passt wirklich in jeglicher Hinsicht: genauso kaputt, pleite, mehr Mythos als Ist ^^…

Boeing hat dieses Jahr erstmals wieder Gewinn erzielt und von finanziellen Problemen war lediglich der zivile Sektor betroffen. Boeing besteht aber auch aus einer Militär und Raumfahrtsparte. Insgesamt ist es ein gesundes Unternehmen. Pleite ist von daher eine falsche Aussage bzw. Wunschgedanke, aber nicht Realität. Verschwinden würde Boeing eh nicht, da die Regierung es wegen seiner Systemrelevantheit stets über Wasser halten würde!

Dass Boeing durch Rüstungsaufträge über Wasser gehalten wird, ist schon klar, und auch die AFone wird wohl einige Milliarden extra kosten, da ist man flexibel.
Dass Boeing dieses Jahr Gewinn gemacht hat, entspringt wohl Ihrer Phantasie, denn bislang gibt es nur die Berichte über die ersten zwei Quartale.
Und im ersten Quartal war die Bilanz noch tiefrot, und angesichts des langen Stops der Auslieferungen der 787 wird es wohl auch in den beiden letzten Quartalen nicht so gut aussehen.
Auch das Starlinerprogramm ist ein Problem, denn die weiteren Teststarts wurden auch da in das nächste Jahr verschoben
Und mögliche Kompensationszahlungen für die 787 sind sicher noch nicht einkalkuliert, genauso wie noch mögliche Strafzahlungen für die MAX,
Ganz so optimistisch sollte man da nicht sein, ich werde die Aktie nicht mal mit der Kneifzange anfassen!


Die 787 wird noch in diesem Jahrzehnt in der Gewinnzone landen. Ich liege mit Prognosen oft richtig, also äußere ich diese These guten Gewissens. Auch das MAX-Programm wird sich weiter erholen und an Fahrt aufnehmen. Ist ja bereits jetzt schon zu beobachten. Vor 2030 wird aber Boeing denke ich keine völlig neue Flugzeugserie entwickeln. Eine 797 oder 808 kommen erst ab 2030 bis 2040!
Beitrag vom 23.10.2021 - 08:32 Uhr
UserEricM
User (3341 Beiträge)
Ich liege mit Prognosen oft richtig

Bei 26 Beiträgen in den letzten ~3 Wochen bisher: Auf Welche Prognosen bezehen Sie sich dabei denn genau?
Oder hab ich die Satire nicht verstanden?
Beitrag vom 23.10.2021 - 12:19 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (481 Beiträge)
Ich liege mit Prognosen oft richtig

Bei 26 Beiträgen in den letzten ~3 Wochen bisher: Auf Welche Prognosen bezehen Sie sich dabei denn genau?
Oder hab ich die Satire nicht verstanden?

Der Startbahn kollege ist für seinen Unsinn bekannt, er ist z.b. auf aerothelegraph irgendwann so abgedreht gewesen, das sie ihn dort gesperrt haben.

Schade das er jetzt hier gelandet ist, er wird die Qualität des Forums sicher nicht positiv beeinflussen.
Beitrag vom 23.10.2021 - 13:34 Uhr
Useren-zym
User (120 Beiträge)
Ich liege mit Prognosen oft richtig

Bei 26 Beiträgen in den letzten ~3 Wochen bisher:

Womit er hier nichtmal die Nummer Eins ist ...